/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Lizenz zum Messe ausrichten

Kreuzlingen – «Miss Gewa», Renate Giger, hört als Messeleiterin auf. Neu übernimmt Thomas Gut mit einem Verein die Leitung der Gewerbemesse.

Werner Meister (v.l.) und Renate Giger legen die Geschicke der Gewa in Thomas Guts Hände. Dieser führt im Auftrag des Gewerbevereins Kreuzlingen, vertreten durch Präsident Andreas Haueter und Kassiererin Suzane Müller, die Gewerbemesse fort. (Bild: ek)

Werner Meister (v.l.) und Renate Giger legen die Geschicke der Gewa in Thomas Guts Hände. Dieser führt im Auftrag des Gewerbevereins Kreuzlingen, vertreten durch Präsident Andreas Haueter und Kassiererin Suzane Müller, die Gewerbemesse fort. (Bild: ek)

«18 Jahre habe ich die Gewa geleitet, nun ist das Kind erwachsen geworden und kann auf eigenen Beinen stehen», erklärt Renate Giger ihren Rücktritt als Messeleiterin. Der Arbeitsaufwand sei jeweils bereits ein halbes Jahr vor der Messe enorm gewesen und nicht mit bezahlbaren Arbeitsstunden aufzuwiegen gewesen. Eine Woche vor Messebeginn hätte sie jedes Mal gedacht, dass es die letzte Messe werde. Doch diesmal sei dieses Bauchgefühl auch vier Wochen danach noch da gewesen.

Herz der Gewa verloren
«Renate Giger war das Herz der Messe, ohne sie bleibt nur eine leere Hülle zurück», würdigt auch Gewa-Präsident Werner Meister die Arbeit Gigers. Er habe in den letzten Jahren sowieso wiederholt die Frage aufgeworfen, ob es Aufgabe der Gewerbetreibenden sei, eine Messe zu organisieren, die immer weniger vom heimischen Gewerbe genutzt werde. Die Gewa habe sich wie beabsichtigt zu einer Informations- und Erlebnismesse entwickelt. Der nun angekündigten Rücktritt sei für ihn der «entscheidende Schritt», die Gewa auf neue Beine zu stellen. Einfach nach einer neuen Leitung zu suchen wäre darum ein zu wenig signifikanter Schnitt gewesen, viel mehr brauche es eine neue Organisationsstruktur. «Eine Firma zu leiten und daneben eine solch grosse Messe zu organisieren lässt einfach keinen Platz für neue Ideen», so Meister.
Eine weitere Möglichkeit es wäre gewesen, das Ausführen der Messe ganz aus den Statuten des Gewerbevereins Kreuzlingen zu streichen. Keine Alternative für dessen Präsident Andreas Haueter. Vielmehr wurde die Idee verfolgt, das Ausrichten der Messe als Lizenz zu vergeben.

Emotionaler Entscheid
Mit Thomas Gut wurde schlussendlichein erfahrener Mann hierfür gefunden. Er ist seit 25 Jahren mit der Gewa verbunden, war bereits Teil des Vorstandes und prämiert bei der Messe jeweils den schönsten Stand. «Mit der Idee, die Gewa zu übernehmen, sind die Verantwortlichen bei mir auf offene Türen gestossen», so Gut, welcher gleichnamige Kommunikationsagentur leitet. Rein faktenbasiert hätte er das Angebot eigentlich ablehnen müssen. «Es war ein emotionaler Entscheid die Gewa weiterzuführen», so Gut. Um dieses Vorhaben umzusetzen, hat der Kommunikationsfachmann den Verein «Verein für Messe- und Veranstaltungsorganisation» gegründet. Dieser zahlt nun an den Gewerbeverein eine Lizenzgebühr, erhält im Gegenzug jedoch finanzielle und ideelle Unterstützung. Die Verträge hierfür wurden bereits unterzeichnet. Guts Ziel für de Messe ist es, im wesentlichen alles beim Alten zu lassen. «Wir wollen nichts umkrempeln, sondern die Messe vereinfachen und aktualisieren». Der Termin für die nächste Gewa bleibt bestehen. Diese ist auf den 11. bis 14. Mai 2017 festgelegt, wieder mit Konstanzer Beteiligung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.