/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Helden des Alltags

Leserbrief – 2,7 Millionen Menschen leisten in der Schweiz Freiwilligenarbeit. Radio SRF 1 und «Schweiz aktuell» rücken diese stillen Schaffer ins Zentrum und erküren den «Helden oder die Heldin des Alltags 2016». Der Kreuzlinger Yannick Cavallin ist einer der drei Finalisten. Seit heute kann man für ihn abstimmen.

Yannick-Cavallin

Yannick Cavallin. (Bild: zvg)

Unter hunderten von Kandidaten wurde Yannick Cavallin (Plusport Thurgau/FC Kreuzlingen) von der Jury, bestehend aus Kevin Hirt, «Held des Alltags 2015», Ex-«10vor10»-Moderatorin Daniela Lager, Bluesmusiker Philipp Fankhauser und Theres Arnet-Vanoni (benevol Schweiz) in die Finalrunde der letzten drei gewählt. «Schweiz Aktuell» und Radio SRF porträtieren Yannick Cavallin im Verlaufe der nächsten Tage.

Yannick Cavallin hat erreicht, dass die Menschen mit Handicap nicht ausserhalb normaler sportlicher Strukturen ein Inseldasein pflegen. So gelangte er vor rund eineinhalb Jahren an den FC Kreuzlingen mit der Idee, die Handicap-Fussballer in einem richtigen Fussballverein zu integrieren. Das Handicap-Team ist mittlerweile bei Vereinsanlässen oder Heimspielen der 1. Mannschaft als Fans nicht mehr wegzudenken. Als Fussballer sind sie die offizielle Axpo-Plusport-Mannschaft des FC Kreuzlingen.

Cavallin_Team_FCK

Das Handicap-Team des FCK. (Bild: zvg)

Eine schlagkräftige Gruppe
Yannick Cavallin leitet das Handicap-Team seit dreieinhalb Jahren. In dieser kurzen Zeit konnte er bereits viel bewirken. Aus anfangs sieben Spielern ist inzwischen eine stetig wachsende schlagkräftige Gruppe von 17 Spielern und vier Betreuern geworden. Inklusion, individuelle Betreuung, und die Abstimmung des Trainings auf spezifische Bedürfnisse der Spieler mit unterschiedlichsten Handicaps sind ihm im Training wie auch im Turnier besonders wichtig.

Hier können Sie für Yannick Cavallin abstimmen.

Seine Tätigkeiten beschränken sich nicht nur auf den Trainings- und Turnierbetrieb, er ist auch ausserhalb des Fussballs für seine Mitglieder jederzeit engagiert und erreichbar. So verschieden die Beeinträchtigungen der einzelnen Personen sind, so unterschiedlich stellen sich die Herausforderungen für Yannick Cavallin dar. Ob Fahrdienst, Kontakt mit Eltern und Betreuern der verschiedenen Institutionen, das Organisieren und Planen von Spielen und speziellen Freizeitanlässen – Yannick Cavallin hat immer ein offenes Ohr für seine Schützlinge.

Seine Zukunftspläne: noch mehr Handicap-Sportlern die Chance geben, dem Alltag für einige Momente zu entfliehen. Als nächstes wird die Aufstellung eines Nachwuchsteams anvisiert und die Reise an ein internationales Turnier ins Auge gefasst. Vielleicht schon bald mit einem «Helden des Alltags» an der Seitenlinie?

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.