/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Der Quartiermeister tritt ab

Kreuzlingen – An der Generalversammlung des Quartiervereins Bodan gaben gleich zwei langjährige Vorstandsmitglieder ihren Rücktritt. Für sie konnten engagierter Ersatz gefunden werden, einzig die Stelle des Präsidenten bleibt frei.

Edith Garbellano und Ueli Bührer wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. (Bild: ek)

«Das Einzige, was ich in meinen 17 Jahren als Präsident nicht erreicht habe, war einen Nachfolger für meinen Posten zu finden», sagte Ueli Bührer an seiner letzten Generalversammlung des Quartiervereins Bodan. Zusammen mit Edith Garbellano, welche 15 Jahre im Verein tätig war, wurden die beiden Vorstandsmitglieder unter grossem Applaus verabschiedet und gleich zu Ehrenmitgliedern ernannt. Auch die Stadtverwaltung zollte den beiden Freiwilligen mit drei anwesenden Stadträten samt Stadtschreiber Respekt und dankte für die geleistete Arbeit. «Die Quartiervereine sind eine gute Möglichkeit für uns, die Stimmung im Quartier zu fühlen», erklärte Stadtpräsident Andreas Netzle und steckte Bühler den Pin der Stadt an. In den Vorstand rücken Erika Gottschalck und Bernard Roth nach, die Stelle des Präsidenten bleibt für das kommende Jahr jedoch vakant. Ansonsten ist der Verein mit einem dick gepolsterten Budget gut aufgestellt. Der Mitgliederzahl ist stabil mit derzeit 169 Mitgliedern. Sorgen bereitete Bühler im vergangenen Jahr eher die Teilnahmezahlen einzelner Veranstaltungen des Vereins.

Belebtes Quartier
Diese sind auch für das kommende Jahr zahlreich geplant, mit Quartierstamm jeden zweiten Mittwoch im Monat in der «Coffee Lounge» oder der Besichtigung der Paketverteilzentrale in Frauenfeld. Auch sonst herrscht reger Trubel im Quartier, am 1. April findet die Eröffnung des Begegnungszentrums «Das Trösch», am 8. April die Kunstnacht und am 29. April der Gartentag auf dem Boulevard statt. Bühler verabschiedete sich dann auch mit den Worten: «Wir wohnen in einer Gegend, die schöner und vielfältiger nicht sein könnte. Für das Wohl dieses Quartiers habe ich mich gerne engagiert!»

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.