/// Rubrik: Sport

Frauenpower an der Sportlernacht

Kreuzlingen – Die Handballerinnen des HSC Kreuzlingen sind gestern Abend zum Team des Jahres gewählt worden. Den Titel «Einzelsportler des Jahres» bekam Noëmi Amrhein verliehen.

Die Handballerinnen des HSC sind zur Mannschaft des Jahres gewählt worden. (Bild: sb)

Mit einem unterhaltsamen Rahmenprogramm, toller Musik und festlichem Ambiente ging gestern die Sportlernacht 2017 über die Bühne. TV-Moderator Lukas Studer führte charmant und witzig durch das Programm.

Die Sportlerin des Jahres heisst Noëmi Amrhein. (Bild: sb)

Die höchsten Auszeichnungen gingen allesamt an Sportlerinnen: Die Handball-Damen des HSC, welche  schon seit einigen Jahre für Furore sorgen und letztes Jahr in die höchste Spielklasse aufstiegen, wurden als Mannschaft des Jahres geehrt. Stadträtin Dorena Raggenbass, selbst eine ehemalige Handballerin, hielt die Laudatio und gratulierte herzlich.

Noëmi Amrhein (Jahrgang 94) wurde zur Sportlerin des Jahres gewählt. Die Turnerin der Gymnastik-Gruppe Kreuzlingen ist achtfache Schweizermeisterin. Zuletzt gewann sie den Titel im vergangenen Jahr im zweiteiligen Wettkampf. Ihr erstes Turnier bestritt sie 2011.

Zum Sportförderer des Jahres wurde Sirko Roehl gekürt. Sirko Roehl gilt beim Schwimmclub Kreuzlingen als der erfolgreichste Trainer aller Zeiten. Wasserball hat seit seinem elften Lebensjahr sein Leben mitbestimmt. Er prägte Jahrzehntelang den Verein und zeichnete sich hauptverantwortlich für alle vergangenen Erfolge aus. Sein unermüdlicher Einsatz ging weit über den Beckenrand hinaus, er engagierte sich nicht nur in den Übungseinheiten oder für die Meisterschaftsspiele, nein er machte vieles innerhalb des Vereins auf Freiwilligenbasis, und er war es auch, der grossartige Jugendarbeit geleistet hatte, von deren Früchten er immer wieder profitieren durfte.

Kreativster Verein
Der Höhepunkt für die anwesenden UHCTler war natürlich die Wahl zum kreativsten Verein der Region Kreuzlingen. Nebst der Präsentation des UHCTs standen zwei weitere Kurzportraits im Final. Die Frauenmannschaft des FC Münsterlingens sowie der Smolball-Club aus Kreuzlingen präsentierten in 90 Sekunden ihren Verein. Für den UHC Tägerwilen hatte sich Samuel Thalmann Anfang des Jahres der Herausforderung gestellt und es geschafft den UHCT in 90 Sekunden anschaulich und sehr professionell abzulichten. Der Gewinner wurde durch das Saalpublikum gewählt. Stolz durfte der UHCT dann die Trophäe und einen Check von 1000 Franken entgegennehmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.