Archiv für den Autor: Stefan Böker

Zwischennutzer gesucht

Kreuzlingen – Weil die Stadtregierung bezüglich Zwischennutzungsagentur nicht in die Gänge kommen will, will SP-Gemeinderätin Elina Müller das Projekt nun selbst in die Hand nehmen.

Das Potential für eine Zwischennutzungsagentur hat der Stadtrat ausgewiesen. (Bild: archiv)

Kreuzlingen hat Raum für neue Ideen. Die leeren Ladenlokale im Zentrum bieten sich an für Zwischennutzungen aller Art: Vermarktungsfläche für lokales Gewerbe, Start ups, Verkauf von Kunsthandwerk oder regionalen Lebensmitteln, Nachbarschaftsprojekte, Kunst und Kultur. Für einige Tage, Wochen oder …
* Weiterlesen…

«Sie geht ihren eigenen Weg»

Münsterlingen – Das Kindermusical «Die kleine Hexe» ist am 2. Dezember um 14 Uhr in der Psychiatrie Münsterlingen zu sehen – eine spannende Geschichte über den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen, in der auch Erwachsene Parallelen entdecken können.

Camilla Gomes Dos Santos (m.) spielt «Die kleine Hexe». (Bild:zvg)

Hauptdarstellerin Camilla Gomes dos Santos kam mit sechs Jahren in die Schweiz. Sie kennt die Geschichte der «Kleinen Hexe» noch aus ihrer Schulzeit. Heute erkennt sie sich teilweise darin wieder. «Mir gefällt ihre Eigenwilligkeit. Sie geht ihren eigenen Weg und …
* Weiterlesen…

SVP stimmte dagegen

Kreuzlingen – Der Gemeinderat sprach sich gestern mit 29 Ja bei sechs Nein und einer Enthaltung für die Sanierung und Aufwertung der Romanshornerstrasse aus.

Verkehr auf der Romanshornerstrasse. (Bild: tm)

Die vorberatende Kommission war ebenso einstimmig dafür wie die Fraktion Freie Liste/Rägäbogä. Für die CVP stellte die Botschaft einen gelungenen «Kompromiss» (Ramona Zülle) dar. Der Stadtrat habe wirklich «auf Kritik reagiert und verbessert», lobte Roger Schläpfer für die FDP/EVP-Fraktion.

Dagegen war nur die SVP. Was …
* Weiterlesen…

Sie verwischt Grenzen

Kreuzlingen – Almira Medaric verwandelt den Kunstraum Kreuzlingen in ein Einrichtungshaus – mit überraschender Message. Am Samstag ist Vernissage.

Mit Kreissäge, Schleifmaschine und Bohrer stellt Künstlerin Almira Medaric Holzobjekte her. (Bild: sb)

Almira Medaric ist Preisträgerin des diesjährigen Adolf Dietrich-Förderpreises der Thurgauischen Kunstgesellschaft. Dieser ist mit 15’000 Franken dotiert. Die Preisverleihung findet anlässlich der Vernissage ihrer Ausstellung im Kunstraum Kreuzlingen statt. Medaric zeigt darin Installationen, Holzobjekte und Zeichnungen aus den …
* Weiterlesen…

Dem Unheimlichen ein Zuhause geben

Konstanz – Anna und Nick möchten in den Bergen ihre Beziehung retten. Doch von Erholung keine Spur. Die Eheleute verlieren vor grosser Kulisse langsam aber sicher den Verstand. Das rätselhafte Psychodrama des polnisch-schweizerischen Regisseurs Greg Zglinski ist nur einer von 13 Genrefilmen aus dem vielseitigen Programm des Konstanzer Filmfestivals «Shivers».

(V.l.) Lukas Burg, Heinz Baumgartner und Stefan Schimek (Festivalkomitee), Magdalena Meyer.

Das Festival des charmanten kleinen Lichtspielhauses in Konstanz ist ganz dem hochwertigen Genrefilm gewidmet. Psycho-Horror, Grusel, Splatter, Kampf, Action und Science-Fiction sowie pechschwarze Komödien, spannende Thriller und Krimis, Neo-Western, Fantasy-Märchen oder animierte Filme werden hier vom engagierten, fast gänzlich …
* Weiterlesen…

Peers, die ExpertInnen aus Erfahrung

Weinfelden – Mit einem weiteren Expertenabend wartet die Reihe «Kultur an der Psychiatrie Münsterlingen» auf, dieses Mal allerdings in Weinfelden. Gesprächsleiter Dr. Ralf Gebhardt, Leiter Ambulante Erwachsenenpsychiatrie, hat uns im Vorfeld mehr über den Anlass zum Thema «Die Rolle der Peers in der Psychiatrie» verraten.

Dr. Ralf Gebhardt. (Bild: zvg)

Herr Gebhardt, was genau ist mit Peers gemeint?
Mit dem Wort Peer werden üblicherweise Gleichaltrige oder Gleichrangige bezeichnet. In unserem Zusammenhang sind Peers erwachsene Personen mit Psychiatrieerfahrung, die mit ihrem eigenen Erfahrungswissen andere psychisch erkrankte Personen auf deren Genesungsweg unterstützen und als Rollenvorbild dienen können. Diese …
* Weiterlesen…

Neuer Seelsorger stellte sich vor

Kreuzlingen – Der neue pastorale Leiter St. Ulrichs stellte sich am Montagabend im Gemeindehaus vor. Um eine lebendige Kirche aufzubauen, bat Pater Jan Walentek um Mithilfe und Unterstützung der Mitglieder.

(V.l.) Bischofsvikar Ruedi Heim, Seelsorge-Leiter Pater Jan Walentek und Kirchenpräsident Beat Krähenmann an der Info-Veranstaltung. (Bild: sb)

«Ich bin nicht gekommen, um hier alles auf den Kopf zu stellen», beruhigte der neue seelsorgerische Leiter Pater Jan Walentek die rund 90 Interessierten im Ulrichshaus. Unter diesen befanden sich einige, die den …
* Weiterlesen…

Musik ist das Tor zum Himmel …

Kreuzlingen – ... und sie hat den Schlüssel: Die beliebte Musiklehrerin Manuela Eichenlaub tritt in ihren Ferien mit international renommierten Ensembles auf und bringt Laien- wie Profichöre als Dirigentin zum musikalischen High. Doch in ihrer Freizeit geniesst sie die Stille.

Manuela Eichenlaub am Flügel in ihrem Wohnzimmer. (Bild: Stefan Böker)

Manuela Eichenlaub hat in der Musik ihre Berufung gefunden. Dabei stammt sie aus einem eher unmusikalischen Elternhaus: Ihr Vater ist Ingenieur und Nebenerwerbswinzer. «Ich habe meine Eltern als Kind angefleht, Unterricht zu bekommen», erzählt die ehemalige Weinprinzessin. Mit neun Jahren …
* Weiterlesen…

Schlagabtausch der Stapi-KandidatInnen

Kreuzlingen – Das Podium der Quartiervereine zu den kommenden Stadtpräsidiums-Wahlen bot eine gute Möglichkeit, die Kandidatin und die Kandidaten kennenzulernen oder mehr über deren Programm zu erfahren.

Das Publikum verfolgte die Diskussionen gespannt: (V.l.) Edith Wohlfender, Ernst Zülle, Jörg Stehrenberger, Thomas Niederberger, Moderator Urs Brüschweiler, Alexander Salzmann, David Blatter. (Bilder: E. Keller)

(V.l.) Moderator Urs Brüschweiler, Edith Wohlfender und Ernst Zülle.

So voll war es im Dreispitz-Saal anlässlich einer politischen Veranstaltung wohl selten gewesen. Rund 450 Personen …
* Weiterlesen…

Bilderstapel im Buchformat

Kreuzlingen – Das hochwertig aufgemachte Werkbuch zur Ausstellung von Roland Dostal im Kunstraum Kreuzlingen gibt auf 256 Seiten einen Überblick seiner Werke – sozusagen ein Bilderstapel zum Durchblättern.

Werk von Dostal mit markanten Falzungen. (Bild: www.vexer.ch)

Der Thurgauer Künstler Roland Dostal gilt als Querkopf und wird in Kennerkreisen hochgeschätzt. Derzeit zeigt er eine grosse Auswahl kleinformatiger Arbeiten im Kunstraum Kreuzlingen. Die Zeichnungen und Malereien mit Bleistift, Tusche und Kugelschreiber auf DinA-4-Seiten, die mitunter sogar doppelseitig bemalt wurden, und, …
* Weiterlesen…