Fokus

FDP empfiehlt vier Mal Ja

Kreuzlingen – Am 10. November fand im Narrenkeller das traditionelle Budgetfondue der Ortspartei Kreuzlingen statt. (Barbara Jäggi und Pia Donati)

Am 10. November fand im Narrenkeller das traditionelle Budgetfondue der Ortspartei Kreuzlingen statt. (Bild:zvg)

Das Präsidium konnte eine sehr grosse Anzahl aktiver und interessierter FDP-Mitglieder, so wie sechs Vertreter der FDP der Stadt Konstanz als Gäste begrüssen. Die Traktandenliste war breit gefächert und beinhaltete vor allem die diversen Budgets, über …
* Weiterlesen…

Dem Unheimlichen ein Zuhause geben

Konstanz – Anna und Nick möchten in den Bergen ihre Beziehung retten. Doch von Erholung keine Spur. Die Eheleute verlieren vor grosser Kulisse langsam aber sicher den Verstand. Das rätselhafte Psychodrama des polnisch-schweizerischen Regisseurs Greg Zglinski ist nur einer von 13 Genrefilmen aus dem vielseitigen Programm des Konstanzer Filmfestivals «Shivers».

(V.l.) Lukas Burg, Heinz Baumgartner und Stefan Schimek (Festivalkomitee), Magdalena Meyer.

Das Festival des charmanten kleinen Lichtspielhauses in Konstanz ist ganz dem hochwertigen Genrefilm gewidmet. Psycho-Horror, Grusel, Splatter, Kampf, Action und Science-Fiction sowie pechschwarze Komödien, spannende Thriller und Krimis, Neo-Western, Fantasy-Märchen oder animierte Filme werden hier vom engagierten, fast gänzlich …
* Weiterlesen…

Der zweite Rutsch

Kreuzlingen – Nächsten Donnerstag bespricht der Gemeinderat den Neubau sowie die Sanierung des Schwimmbads Egelsee. Mit 35,5 Mio. Franken ist das Projekt nur geringfügig günstiger als der erste Anlauf 2014. Mit einer Neuausrichtung auf Familien und deutlich tieferen Betriebskosten versprechen sich Stadt und Sekundarschule dennoch gute Chancen an der Urne.

Das bestehende Thermalbad Egelsee soll komplett saniert und mit einer 60 Meter langen Rutschbahn versehen werden. (Bild: zvg)

«Das Projekt hat sich von einem Sportbad zu einem Familienbad gewandelt», präsentierte Vizestadtpräsidentin Dorena Raggenbass die Neuausrichtung für die Erneuerung des Thermalbads Egelsee. Fast eine Verdreifachung der Wasserflächen sowie durchgehende Öffnungszeiten für …
* Weiterlesen…

«Es ist schön, gegrüsst zu werden»

Ermatingen – Mit Roberto Blancos Hits ist man aufgewachsen. Hört man die Zeilen von «Ein bisschen Spass muss sein», hat man sofort ein Lächeln im Gesicht – und das kommt nicht von Ungefähr. Der 80-jährige Entertainer macht dieses Motto zum Programm und bringt Freude unter die Menschen. Seit einem Jahr lebt er hier in der Region. Wir haben ihn zum Gespräch in Ermatingen getroffen und uns über sein Leben unterhalten.

Der Showmaster Roberto Blanco wohnt in Ermatingen und fühlt sich dort sichtlich wohl. (Bilder: Jette Marie Schnell)

KreuzlingerZeitung: Herr Blanco, Sie wohnen nun seit einem Jahr in Ermatingen. Wie gefällt es Ihnen ?
Roberto Blanco: Sehr gut! Ich geniesse die Ruhe, da ich viel unterwegs bin. Aber auch die Landschaft hier …
* Weiterlesen…

Wen kümmert’s?

Leserbrief – Es ist mir eigentlich egal, ob Sie mich oder uns als Papierkatholiken (ich bin evangelisch) betiteln, nur weil wir keine regelmässigen Besucher von der Kirche St. Ulrich sind, es gibt noch einige mehr. (Sonja Padula, Kreuzlingen)

(Bild: archiv)

Bezugnehmend auf einen Kommentar von Hanspeter Rusch in den Kreuzlinger Nachrichten 44 vom 2. November.

Es geht mir vielmehr darum, dass Sie behaupten, es wäre nicht wahr, was wir geschrieben haben. Wissen Sie, es sind nicht die besseren Katholiken, die jeden Sonntag in die Kirche rennen und frömmelen, man …
* Weiterlesen…

Widerspruch nötig

Leserbrief – Die überschwängliche Laudatio von Hanspeter Rusch über Pfarrer Jehle hat wohl selbst die ihm Wohlgesinnten überrascht. (Dr. Ernst Bucher, Kreuzlingen)

(Bild: archiv)

Bezugnehmend auf einen Kommentar in den Kreuzlinger Nachrichten 44 vom 2. November.

Ein Pfarrer, der blindlings alles befolgt, was ihm von oben herab diktiert wird, macht noch längst keinen guten Seelsorger aus. Ein guter Seelsorger wirkt integrierend, wohlwissend, wie brüchig und fragwürdig obrigkeitliche Verkündigung ist, und dass auch Rom …
* Weiterlesen…

Dem Wähler Sand in die Augen gestreut

Leserbrief – Eine Realisierung der OLS und damit der Südumfahrung ist mehr als fraglich und rückt in weite ferne! (Daniel Moos, Gemeinderat Freie Liste)

 

(Bild: archiv)

Immer wieder werden von einzelnen Kandidaten für das Amt des Stadtpräsidenten die Verkehrsprobleme von Kreuzlingen thematisiert. Offenbar sehen einige Kandidaten die Lösung darin in dem man mit den Aussengemeinden das Gespräch bezüglich der Südumfahrung bzw OLS sucht! Die OLS sollte von Kreuzlingen nach Amriswil führen und rund 220 …
* Weiterlesen…

Neue Leitung der Horte

Kreuzlingen – Die neue Leiterin für die Tagesbetreuung der Schule Kreuzlingen, die 39-jährige Karin Helbling, hat am 1. September ihre Stelle angetreten. Im ersten Monat wurde sie von ihrer Vorgängerin, Linda Bühler, eingearbeitet und unterstützt.

Der Hort Bernegg. (Bild: Thomas Martens)

Karin Helbling hat nach ihrer Ausbildung zur Lehrerin für Textiles Werken und Gestalten zehn Jahre in Weinfelden an der Primarschule gearbeitet. Während dieser Zeit hat sie die Maturitätsschule für Erwachsene absolviert und begann im Jahr 2008 das Studium für Soziale Arbeit an der ZHAW. …
* Weiterlesen…

Siegreicher Abschluss für Frommenwiler

Motorsport – Dramatik pur beim Saisonfinale der International GT Open: Für Philipp Frommenwiler wurde das alles entscheidende Rennwochenende des Jahres zu einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Nachdem ein Getriebeschaden im Samstagsrennen die Titelhoffnungen des 28-Jährigen zerstörte, schlug der Emil Frey-Pilot mit einem Sieg am Sonntag eindrucksvoll zurück. Sein Premierenjahr beendet Frommenwiler auf Gesamtplatz drei der Meisterschaft.

Nachdem ein Getriebeschaden am Samstag die Titelhoffnungen zerstörte schlug Frommenwiler am Sonntag eindrucksvoll zurück. (Bild:zvg)

«Was für ein Wochenende, was für ein Jahr – die Saison 2017 werde ich so schnell nicht vergessen», resümiert Philipp Frommenwiler stolz. «Was das Team von Emil Frey Racing geleistet hat, ist der absolute Wahnsinn. …
* Weiterlesen…

Geld für mehr Schulraum

Kreuzlingen – Dank zahlungskräftigen Kreuzlinger Firmen sehen die Finanzen der Schule für 2018 rosig aus. Aus Sicht der Behörden lassen die geplanten Investitionen in das Schwimmbad und Schulhäuser aber keine Steuersenkung zu.

Markus Blättler, Vizepräsident der Primarschulbehörde (l.), Susanne Burgmer, Leiterin Finanzen, und Michael Thurau, Vizepräsident der Sekundarschulbehörde, rechnen 2018 mit positiven Zahlen. (Bild: ek)

«Die beiden Budgets der Primar- und Sekundarschule sehen jeweils um eine halbe Million Franken besser aus als vergangenes Jahr», präsentierte Susanne Burgmer, Leiterin Finanzen im Schulpräsidium, den …
* Weiterlesen…