Region

Kanton Thurgau schreibt erneut schwarze Zahlen

Thurgau – Die Erfolgsrechnung der Thurgauer Staatsrechnung 2016 weist einen Ertragsüberschuss von 1,7 Millionen Franken aus. Damit schliesst die Rechnung 9,7 Millionen Franken besser ab als budgetiert. Es ist der zweite positive Rechnungsabschluss in Folge, nachdem er zuvor dreimal hintereinander negativ gewesen war. Ein wichtiger Grund dafür ist die hohe Kostendisziplin, die Ausgaben lagen deutlich unter dem Budget.

Der Thurgauer Regierungsrat Jakob Stark und Urs Meierhans, Chef der kantonalen Finanzverwaltung, präsentieren die Zahlen der Jahresrechnung 2016. (Bild: zvg)

Anders als im Voranschlag angekündigt, resultiert in der Staatsrechnung 2016 des Kantons Thurgau kein Defizit, sondern ein Ertragsüberschuss von 1,7 Millionen Franken. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 8 Millionen Franken. …
* Weiterlesen…

IHK Thurgau sagt Nein zum Energiegesetz

Weifelden – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Thurgau fordert Nachbesserungen bei der Energiestrategie 2050 des Bundes. Das Energiegesetz, über das am 21. Mai abgestimmt wird, lehnt sie ab.

Grosse Solaranlage. (Bild: archiv)

Sämtliche Unternehmen und auch die Privathaushalte sind auf eine sichere und unterbruchsfreie Stromversorgung angewiesen. Für die Unternehmen sind zudem wettbewerbsfähige Preise von hoher Bedeutung. Die Energiestrategie 2050 sieht den Verzicht auf Kernkraftwerke, die Steigerung der Energieeffizienz und die finanzielle Förderung von volatilen neuen erneuerbaren Energiequellen wie …
* Weiterlesen…

Thurgauer Wirtschaft an Bord

Region - Die von der Thurgauer Kantonalbank durchgeführte Firmenkundenumfrage lieferte Ergebnisse, auf die der Kanton stolz sein kann.

An der jüngsten Firmenkundenumfrage der Thurgauer Kantonalbank (TKB) haben rund 500 Unternehmen aus dem Kanton Thurgau teilgenommen. Sie beurteilen das Geschäftsjahr 2016 besser als das Vorjahr. Insbesondere die Industriebetriebe verzeichneten eine Erholung.
Die Umfrage zeigt auch: Fast jedes zweite Thurgauer Unternehmen sieht sich in mittlerem bis hohem Ausmass vom Fachkräftemangel betroffen. …
* Weiterlesen…

Protest gegen den Serviceabbau

Bern/Kreuzlingen – 32'000 Unterschriften gegen die geplante Schliessung der SBB-Drittverkaufsstellen wurden gestern an einer Aktion des VCS Verkehrsclubs Schweiz an die SBB übergeben. Mit dabei: Die Kreuzlinger SP-Kantonalpräsidentin Nina Schläfli und Sekretär Julian Fitze.

Die Isliker Stationshalterin Vreni Züger hinter dem Schalter und SP Nationalrätin Edith Graf-Litscher, SP Kantonalpräsidentin Nina Schläfli und Sekretär Julian Fitze mit Anliegen, die nicht per Automat oder App gelöst werden können. (Bild: zvg)

Rund 15’000 der Unterschriften stammen aus der stark betroffenen Region Ostschweiz, wo durch die Sparmassnahme die …
* Weiterlesen…

15. Ermatinger Beizenfasnacht

Ermatingen – Die Ermatinger Beizenfasnacht startet am Samstag, 25. März, ab 19.30 Uhr in sieben Lokalen.

Die Idee zur Wiederbelebung der Ermatinger Beizenfasnacht entstand im Frühling 2002: Um wieder fasnächtliches Leben in die Lokale zu bringen, sollte ein einfacher Zeitplan mit einheimischen und auswärtigen Beiträgen – Schnitzelbänken und Musiken – entstehen. Der Auftakt erfolgte zur Groppenfasnacht 2003: Die Stichling-Zunft, die Guggen Drachonia und Hattlepfeffer (alle drei …
* Weiterlesen…

Bitte zum Biber!

Kreuzlingen – Am 30. März von 17 Uhr bis 19 Uhr führt Pro Natura Thurgau an den Lengwiler Weihern eine Biberexkursion durch.

Während erwachsene Biber bis zu einem Meter lang und 15 bis 20 Kilogramm schwer werden, beträgt das Geburtsgewicht der Jungen nur 500 Gramm. (Bild: Christof Angst/Pro Natura)

Der Biber erlebt in der Schweiz seinen zweiten Frühling: Nachdem er ausgerottet wurde, leben heute dank erfolgreicher Naturschutzarbeit wieder etwa 2‘800 Biber in …
* Weiterlesen…

«Zurück zur Natur»

Ermatingen – Im Rahmen der Sommerkampagne 2017 von Schweiz Tourismus liefert der Thurgau die Key-Story für die Region Ostschweiz/Liechtenstein. Ein professionelles Filmteam begleitete dazu den Ermatinger Berufsfischer Rolf Meier während einem Tag auf dem Bodensee.

Der Fischer bei der Arbeit. (Bild: zvg)

Das Ziel der Sommerkampagne «Zurück zur Natur» von Schweiz Tourismus ist es, den Gästen einen direkten Zugang zu typisch schweizerischen, naturnahen Erlebnissen zu schaffen. Der Gast von heute möchte in einer echten und ursprünglichen Umgebung Kraft tanken und die lokalen Spezialitäten kennenlernen. Mit …
* Weiterlesen…

Frühling im Wohnzimmer

sitdown

Konstanz - An der Frühlingsmesse im Polstermöbelhaus «sitDown» gibt es frische Farben, ausgeweitete Abteilungen und die Neuheiten der Fachmesse.

Die neuen Sofas bringen Frische ins Wohnzimmer. Bild: zvg

«Individualität heisst unser neuer Abteilungsbereich», verrät Hermann Neun, Inhaber des Polster Spezialhauses sitDown an der Line-Eid-Strasse 7 in Konstanz. Praktisch jeder Wunsch kann dem Kunden dort erfüllt werden, sei es die Sitzhöhe, -härte oder -farbe. Mittlerweile wird jede zweite Garnitur mit …
* Weiterlesen…

Der Wolf ist definitiv zurückgekehrt

Thurgau – Ende Februar bzw. Anfang März 2017 wurden in den Regionen Hohentannen und Uesslingen mehrere gerissene Schafe aufgefunden. Die Analyse der Rissbilder deutete auf ein grösseres Raubtier als Verursacher hin und legte die Vermutung nahe, dass es sich um einen Wolf handeln könnte. Die Resultate der genetischen Untersuchungen bestätigen nun, dass die Risse definitiv von einem Wolf stammen.

Wolf in einem Tierpark. (Bild: paukereks/pixelio.de)

Erste Untersuchungen der Ende Februar bzw. Anfang März in den Regionen Hohentannen und Uesslingen gefundenen Risse durch das Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin (FIWI) der Universität Bern deuteten auf einen grossen Hund oder noch eher auf einen Wolf als Verursacher hin. Da die Rissbilder …
* Weiterlesen…

Zeitreisen durch die Historie der Seegärten

Bodenseegärten

Kreuzlingen - Die Jahrespressekonferenz des Vereins «Bodenseegärten» fand im Restaurant Schloss Seeburg statt. Der Kreuzlinger Seeburgpark wurde als neues Mitglied des Vereins genannt und geehrt.

Im Jahr 2017 begrüsst der Verein «Bodenseegärten» fünf neue Mitglieder. Deren Bekanntgabe bei der Jahrespressekonferenz fand im Restaurant Seeburg, dem Herzstück des neuen Mitglieds, des Kreuzlinger Seeburgparks statt. Unter anderem mit im Boot sind ab 2017 der Landschaftspark der Familie Stiegeler in Konstanz oder der Bibelgarten in Meersburg. Mittlerweile zählt …
* Weiterlesen…