Topaktuell

Thurgauer Wirtschaft nimmt Fahrt auf

Thurgau – Die Thurgauer Industrie kommt zunehmend auf Touren. In der Bauwirtschaft lässt die Dynamik jedoch spürbar nach. Dies geht aus dem «Thurgauer Wirtschaftsbarometer» hervor, der erstmals in neuer Aufmachung und mit einem digitalen Begleitprodukt erscheint.

Thurgauer Wirtschaft hat Schwung. (Bild: Archiv)

Gemäss dem Thurgauer Wirtschaftsbarometer, der vom Kanton Thurgau, der Thurgauer Kantonalbank, der IHK Thurgau und dem Thurgauer Gewerbeverband getragen wird, hat sich die Geschäftslage in der Industrie weiter aufgehellt. Dank eines lebhafteren Bestellungseingangs normalisiert sich der Auftragsbestand allmählich.

Exporte auf Erholungskurs
Die Exporte setzten ihren Aufwärtstrend …
* Weiterlesen…

Volle Kraft voraus

Degenau – Die Anmeldefrist für das 44. Mammut Flossrennen Sitter-Thur läuft. Am 13. Mai werden wieder kreative Beiträge auf dem Wasser erwartet.

Im Mai werden auf der Sitter und der Thur wieder bunte Flosse zu sehen sein. Die Anmeldezeitraum für das Rennen hat begonnen. (Bild: zvg)

Das OK Flossrennen hat mit den ersten Vorbereitungen für das Rennen im Mai begonnen. Die Anmeldefrist für die Flösser läuft. Dieses Jahr findet das beliebte Rennen …
* Weiterlesen…

Kultur als Nivellierung

Münsterlingen – Die Kulturangebot in der Psychiatrie Münsterlingen erlaubt der Bevölkerung einen ungenierten Zugang zum Klinikgelände. Dieses Jahr erwartet die Gäste nebst Expertengesprächen auch Tanz und Musik.

Gerhard Dammann, Spitaldirektor der Psychiatrischen Dienste Thurgau und die Kulturbeauftragte Seraina Perini Allemann sorgen dafür, dass auf dem Flügel im Gemeinschaftssaal der Psychiatrie Münsterlingen gespielt wird. (Bild: ek)

«Im Sinne einer offenen Psychiatrie ist für mich klar, dass wir auch die Bevölkerung zu Gast bei uns haben wollen», erklärt Spitaldirektor …
* Weiterlesen…

Wie arbeiten Geomatiker?

Kreuzlingen – Seit Montag steht das Swiss-GeoLab in Kreuzlingen. In dem mobilen Container können Schülerinnen und Schüler anhand von Experimenten den Beruf des Geomatikers kennenlernen.

Marion Koller und Patrick Holdener zeigen wie GPS funktioniert. (Bild: pw)

«Geomatiker? Was macht man denn da? Die Landschaft fotografieren?», erzählt Patrick Holdener von den ersten Reaktionen die er meist bekommt, wenn er seinen Beruf erwähnt. Er arbeitet bei der IPG Keller AG und betreut das SwissGeoLab in Kreuzlingen. Damit …
* Weiterlesen…

Serdar Somuncu am Theater Konstanz

Konstanz – Im April wird am Stadttheater «Mein Kampf» aufgeführt. Dem Theater Konstanz ist es gelungen hierfür einen grossen Namen an den Bodensee zu holen. Serdar Somuncu übernimmt die Regie.

Hier im Stadttheater wird bald ein Stück unter der Regie von Serdar Somuncu aufgeführt. (Bild: ek)

In einem Wiener Männerasyl wohnen der Koch Lobkowitz alias Gott und Schlomo Herzl, der seine Memoiren schreibt. Ihre Kraft für den täglichen Überlebenskampf ziehen sie aus der philosophischen Betrachtung, theologischen Auslegung und vergnügten Dekonstruktion …
* Weiterlesen…

Mehr Sicherheit für die Fussgänger

Kreuzlingen – Das Tiefbauamt des Kantons Thurgau baut die Kreuzung bei der Kirche Bernrain in Kreuzlingen um und hebt damit im Kreuzungsbereich verschiedene Sicherheitsdefizite auf. Insbesondere für Fussgänger erhöht sich die Sicherheit. Gleichzeitig werden der öffentliche Parkplatz instand gestellt und verschiedene Werkleitungserneuerungen durch die Technischen Betriebe Kreuzlingen vorgenommen.

Die Beachtung der Baustellensignalisation hilft, Gefahrensituationen zu vermeiden. (Bild: pixelio)

Am Montag, 12. März, begannen unter der Leitung des kantonalen Tiefbauamtes die Tief- und Strassenbauarbeiten. Vorgängig werden ab Montag, 19. Februar, ausserhalb des Strassenbereiches verschiedene Vorbereitungsarbeiten durchgeführt. Aus heutiger Sicht können die Bauarbeiten im Juni abgeschlossen werden. Dies unter Vorbehalt …
* Weiterlesen…

Jubeln und fiebern zur WM

Kreuzlingen – In der Bodensee-Arena treffen sich im Juni wieder die Fussballfans zum gemeinsamen WM-Schauen. Die Veranstalter bieten verschiedene Pakete an, mit denen sich Fussballbegeisterte auch kulinarisch verwöhnen lassen können.

Ab dem 14. Juni ist die Bodensee-Arena wieder eine Fussball-Arena. Nach dem grossen Erfolg der Europameisterschaft 2016 freut sich die Bodensee-Arena schon lange auf die Weltmeisterschaft 2018 ­– einen Monat voller Freude, Emotionen und gutem Bier. Jeder ist willkommen, und eine buntgemischte Anzahl an Fans jeden Alters wird erwartet.

Ab …
* Weiterlesen…

Fasnachtsbilanz

Konstanz – Eine nicht in allen Bereichen positive Bilanz zieht das Polizeipräsidium Konstanz nach der diesjährigen «fünften Jahreszeit» in Konstanz.

Die Polizei zieht nach Fasnacht Bilanz. (Bild: tm)

Die umfangreichen Vorbereitungen sowie die
durchgeführten Massnahmen im Schulterschluss mit den anderen
Sicherheitsbehörden, den Rettungsdiensten und Veranstaltern mit ihrem
Ordnungspersonal haben sich bewährt und dazu beigetragen, dass die
Fasnetstreibenden meist unbeschwert die zahlreichen und teilweise
trotz kalter Witterung gut besuchten Freiluftveranstaltungen geniessen
konnten. Wie schon im Vorfeld angekündigt, …
* Weiterlesen…

Wer hat den schnellsten Dreh raus?

Kreuzlingen – Den Zauberwürfel kann nicht jeder lösen und wenn, dann dauert das meist eine Weile. Nicht aber beim Speedcubing. Hier geht es darum, den Rubik Cube in möglichst kurzer Zeit zu schaffen. Am kommenden Wochenende findet das erste Speedcubing Turnier im Thurgau, die Xlingen Open, in der Line Dance Hall Kreuzlingen statt.

Ioannis Papadopoulos löst den Zauberwürfel blind. (Bild: zvg)

Am Wochenende steigt in Kreuzlingen ein Wettbewerb, den es hier so noch nie gegeben hat. 60 bis 80 Teilnehmer aus ganz Europa treffen sich in der Line Dance Hall um Zauberwürfel zu lösen. Doch es geht nicht nur einfach darum, alle Seiten …
* Weiterlesen…

«Es werde Licht»…bald auch in den TGer Amtsstuben!

Leserbrief – Heute ist es so, dass Mann/Frau belegen muss, warum sie in staatliches und vewaltungsadministratives Handeln Einsicht haben möchten – zukünftig werden der Staat und die Behörden beweisen müssen, warum sie interessierten Bürgern keine Auskunft geben wollen. (Mitglieder des Initiativkomitees «Offenheit statt Geheimhaltung»)

(Bild: archiv)

Was eigentlich selbstverständlich sein sollte, ist es im Kanton Thurgau als einem der letzten Kantone in der Schweiz (noch) nicht. Der Bund und 20 Kantone der Schweiz kennen ein offizielles Öffentlichkeitsprinzip – in Mostindien war solches bisher verpönt; ein seit langem störender Fakt, dem mit einer breit abgestützten …
* Weiterlesen…