Topaktuell

Immer und ewig

Kreuzlingen – Am 19. September läuft um 20 Uhr der Dokumentarfilm «Immer und ewig». Eine Hommage an die Liebe und das Leben.

Eine berührende Geschichte über Liebe und Mut. (Bild: zvg)

Ein Liebespaar, beide Ende 60, startet von Basel aus eine Reise kreuz und quer durch Südeuropa. Am Steuer des Campers sitzt Niggi, leidenschaftlicher Fotograf und Tüftler, neben ihm Annette, seine vom Hals abwärts gelähmt Frau. Seit 20 Jahren ist sie rund …
* Weiterlesen…

Erhalt des Thurgauer Landschaftsbildes

Thurgau – Kein anderes Merkmal prägt die Thurgauer Landschaft mehr als die markanten Hochstammobstbäume. Da diese mächtigen Bäume auch ein wichtiger Lebensraum für verschiedenste Tierarten sind, fördert Pro Natura Thurgau schon seit über 30 Jahren den Erhalt sortenreicher Hochstammobstgärten im Rahmen der auch dieses Jahr stattfindenden Hochstammaktion.

Hochstammobstbäume – ein Markenzeichen des Thurgaus. (Bild: Manfred Hertzog)

Obschon die Schweiz über 1000 unterschiedlichen Apfelsorten beheimatet, machen nur wenige globale Sorten (Gala, Golden, Braeburn und Jonagold) mehr als die Hälfte des Konsums aus. Dies führt dazu, dass regionale Sorten seltener Angebaut werden und so in Vergessenheit geraten können. Um …
* Weiterlesen…

Verstoss gegen Kinderrechtskonvention

Thurgau – Der Kanton Thurgau ist der einzige Kanton, der Kinder auf die Schwarze Liste setzt. Der Bundesrat hat nun zu den Fragen von Nationalrätin Edith Graf-Litscher (SP) Stellung bezogen.

Edith Graf-Litscher. (Bild: Alexander Harbaugh)

Der Kanton Thurgau ist der einzige Kanton, der Kinder auf die Schwarze Liste setzt. Diese Praxis steht im Widerspruch zur UNO-Kinderrechtskonvention. Dies bestätigt der Bundesrat in seiner Antwort auf der heute in der Fragestunde des Nationalrats beantworteten Frage von SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher. Der Bundesrat stellt …
* Weiterlesen…

Unhaltbare Zustände

Gottlieben – Nach drei Jahren kommt Alain Claude Sulzer am 19. September, 20 Uhr wieder zu einer Lesung ins Bodman-Literaturhaus Gottlieben. Er wird aus dem Buch «Unhaltbare Zustände» lesen und sich mit Marianne Sax zu seiner Literatur äussern.

Alain Claude Sulzerzu Gast im Bodmanhaus. (Bild: Lucian Hunziker)

«Zwei Tage sind sie hinter Papier versteckt, dann werden die sieben großen Schaufenster feierlich enthüllt – und lassen die Waren des alteingesessenen Quatre Saisons in neuem Glanz erstrahlen. Für diese Momente lebt und arbeitet Schaufensterdekorateur Stettler, und das schon mehrere Jahrzehnte. …
* Weiterlesen…

Grosser Besucherstrom im Mesmerhaus

Ermatingen – Am vergangenen Samstag, 14. September öffnete die Baustelle des Mesmerhauses in Ermatingen ihre Türen, um Einblick zu gewähren in die Erneuerung des 400-jährigen Baudenkmals zum Null-Energie-Haus.

(V.l.) Gastgeber Peter Dransfeld, David Stickelberger, Geschäftsführer Swissolar und Axel Simon, Architekturpublizist, beide aus Zürich, mit ihren Partnerinnen. (Bild: zvg)

Der Anlass war in die Energy Tour integriert und gleichzeitig Teil des Internationalen Tages des Offenen Denkmals: Am vergangenen Samstag, 14. September öffnete die Baustelle des Mesmerhauses in Ermatingen ihre …
* Weiterlesen…

Stadtrat geht in Gegenoffensive

Kreuzlingen – Heute traten alle fünf Mitglieder des Kreuzlinger Stadtrats vor die Presse. Sie stehen weiterhin voll hinter dem geplanten Neubau eines zentralen Stadthauses auf der Festwiese. Mit zahlreichen Argumenten verteidigten sie das Projekt gegen die Angriffe der «Freunde der Festwiese». Diese sammeln derzeit Unterschriften für eine Volksinitiative, um den Bau zu verhindern.

«Der Bau setzt einen städtebaulichen Akzent», ist Thomas Niederberger überzeugt. Der Stadtpräsident führt am Samstag Nachmittag Interessierte höchstpersönlich durchs bestehende Stadthaus. (Bild: Stefan Böker)

Seit die Gegner sich zu einem Initiativ-Komitee formiert haben, wird kaum ein Thema in Kreuzlingen so emotional und heftig diskutiert wie der Neubau eines Stadthauses auf …
* Weiterlesen…

Spielstrasse in den Startlöchern

Kreuzlingen – Am Samstag ist es wieder so weit: Am 21. September verwandelt sich der Boulevard und Teile seiner Seitenstrassen in ein gigantisches Kinderparadies. Spiel, Sport, Malen und ganz viel Spass stehen dann im Zentrum des beliebten Strassenfests für die ganze Familie. Heuer geht der Anlass in die vierte Runde.

Mitglieder des Spielstrassen-OKs: (v.l.) Werner Stiefel, Sabine Hui, Annette Auer, Esther Blaser, Daniela Lüchinger, Matthias Schmid und Ursi Keller. (Bild: sb)

Dem OK der Spielstrasse ist es wieder einmal gelungen, ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. «Der Tag steht ganz im Zeichen von Sport, Spiel und …
* Weiterlesen…

Judith Ricklin neu im Grossen Rat

Kreuzlingen – Judith Ricklin rückt per 2. Oktober in den Grossen Rat nach.

Judith Ricklin, Kreuzlinger Gemeinderatspräsidentin (Legislative), ist neu im Grossen Rat. (Bild: zvg)

Der Regierungsrat hat Judith Ricklin, Primarlehrerin aus Kreuzlingen (SVP), für den Rest der Legislaturperiode im Grossen Rat für gewählt erklärt. Sie rückt per 2. Oktober als sechste nicht gewählte Kandidatin auf der Liste der SVP Bezirk Kreuzlingen für …
* Weiterlesen…

Höhenflug für das Karate Team von Elson Sport und Karate

Karate – An der dritten Swiss League in Neuenburg feierte das Karateteam von Elson Sport und Karate einen wahren Höhenflug.

Von zehn Starts der Kategorie U12 – U16 erreichten acht das Finale. (Bild: zvg)

Am Samstag kämpften die U12 – U16 Kategorien. Von insgesamt zehn Starts am Samstag erreichten acht Athleten das Finale. Mit dieser bemerkenswerten und sensationeller Bilanz von unserem Nachwuchsteam sind wir bestens gerüstet für die nächsten anstehenden Wettkämpfe …
* Weiterlesen…

Was läuft hinter der Fassade?

Kreuzlingen – Wir sind es gewohnt, unsere Rollen zu spielen. Problematisch wird es allerdings, wenn zwischen dem äusseren Schein und dem wirklichen inneren Sein eine tiefe Kluft liegt.

Der etwas andere Gottesdienst. (Bild: zvg)

Wir sind es gewohnt, unsere Rollen zu spielen. In unserer Gesellschaft ist es wichtig, was wir nach aussen darstellen. Was unsere Nachbarn, unser Chef, unsere Kolleginnen und Kollegen von uns denken, wollen wir durch den Aufbau einer Fassade positiv beeinflussen. Eigentlich ist es ja …
* Weiterlesen…