/// Rubrik: Artikel

Völlig aufgelöst

Konstanz - Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes teilte am Sonntagmorgen, gegen 2.45 Uhr, der Polizei mit, dass er mehrere Personen im Außenbecken der Bodenseetherme festgestellt habe. Vor Ort konnten die beiden Beamten der mit dem Fall beauftragten Streife drei Personen unter der Abdeckplane des Beckens sehen und auffordern das Becken sofort zu verlassen.

Dieser Aufforderung kamen die Personen umgehend nach. Nachdem sich die Personen wieder angezogen hatten wurde ein junger Mann ausfallend und zunehmend renitenter. Nach erfolgter Personalienerhebung und -überprüfung wurden die Personen aufgefordert das Bad zu verlassen. Dieser Aufforderung wollte einer der drei jungen Männer (ein 21 Jahre alter Mann von der Reichenau) nicht nachkommen, stattdessen beleidigte er die eingesetzten Beamten mit den Worten: «Ihr Bullenschweine, ich fick euch, habt ihr nichts Besseres zu tun, Ihr seid doch alles Diebe und Hurensöhne, Ihr könnt mich mal.» Da er der Aufforderung das Gelände zu verlassen nicht nachkam, wurde ihm der Gewahrsam zur Beseitigung der Störung erklärt, wogegen er sich heftig wehrte, sodass er mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und geschlossen werden musste. Beim Versuch den Beschuldigten ins Polizeifahrzeug zu bringen stemmte er sich mit den Beinen dagegen und trat beim Hineinsetzen nach den Beamten. Der Versuch den Beschuldigten zu einer Gewahrsamsfähigkeitsprüfung im Klinikum vorzuführen musste wegen seines erheblichen Widerstandes abgebrochen werden. Da der Mann ständig laut herumschrie, war es gegenüber den Patienten im Klinikum auch nicht verantwortbar den Mann dort vorzuführen, da sonst das ganze Krankenhaus wach geworden wäre.

 

Eine ärztliche Untersuchung  seiner Gewahrsamsfähigkeit wurde deshalb beim Polizeirevier durchgeführt.  Die Bereitschaftsrichterin ordnete den Beseitigungsgewahrsam bis am Morgen an. Eine Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und eine Kostenrechnung für die erbrachten polizeilichen Leistungen folgt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.