/// Rubrik: Artikel

HSC Kreuzlingen verteidigt Platz 2

Handball – Mit dem sechsten Sieg im neunten Saisonspiel haben die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen ihren überraschenden 2. Tabellenrang verteidigt. Beim 23:17 über HB Langnau bekundete das Team von Trainer Hans-Peter Lüttin eine Halbzeit lang Mühe ins Spiel zu kommen. Nach der Pause setzte sich der Aufsteiger aber doch noch sicher durch.

Wie die 1.-Liga-Männer reiten derzeit auch die 1.-Liga-Frauen des HSC Kreuzlingen auf einer Erfolgswelle. Das ist insofern überraschend, weil die Hafenstädterinnen ihre erste Spielzeit auf interregionaler Stufe bestreiten. Seit der starken Leistung im Schweizer Cup gegen Spono Nottwil befindet sich die Lüttin-Truppe in einem Hoch. Nachdem man eine Woche zuvor beim zuvor unbesiegten Leader LK Zug gewann, wurde nun auch die Pflichtaufgabe gegen das neuntklassierte Langnau BE bestanden. In der Startphase hatte der HSCK mit den kampfstarken Bernerinnen allerdings einige Mühe, was primär darauf zurückzuführen war, dass Trainer Lüttin zuerst nicht seine stärkste Formation aufs Feld schickte. Erst mit der Einwechslung der bewährten Kräfte begann auch das Angriffsspiel des Aufsteigers auf Touren zu kommen. Nach der 10:9-Pausenführung konnten die Kreuzlingerinnen in den zweiten 30 Minuten nochmals zulegen und die Partie schlussendlich doch noch deutlich mit 23:17 zu ihren Gunsten entscheiden. Überragende Angreiferin war dabei Lena Ettwein mit 12 Toren, wovon sie deren vier vom Penaltystrich erzielte. Eine erfreuliche Leistung zeigte auch Ersatztorhüterin Nadine Stein, die bis zu ihrer Auswechslung rund eine Viertelstunde vor Schluss rund ein Dutzend Schüsse blockierte.

Nach dem geglückten Saisonstart mit jetzt 12:6 Punkten steht für die Kreuzlinger 1.-Liga-Frauen eine längere Spielpause an. Sie greifen erst am Sonntag, 9. Dezember, wieder ins Meisterschaftsgeschehen ein. Dabei treffen sie auswärts auf das derzeit zehntplatzierte Handball Emmen. Das nächste Heimspiel bestreitet die Lüttin-Truppe am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr, gegen den aktuellen Tabellenletzten BSC Wettingen/Siggenthal.

Kreuzlingen – Langnau BE 23:17 (10:9)

Egelsee. – 80 Zuschauer. – SR Haase/Langnickel.

Kreuzlingen: Stein/Brüschweiler; Bailon, Bücheler, Ettwein (12/4), C. Flütsch (2), M. Flütsch (4), Klein (1), Kolotuschkin, Limoncelli (1), Prell, Quickenstedt, Singer-Duhanaj, Stahl (3).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.