/// Rubrik: Artikel

Modernes Einrichtungskonzept umgesetzt

Eschlikon – Die Umbauarbeiten bei der Thurgauer Kantonalbank (TKB) in Eschlikon sind abgeschlossen. Ein modernes Einrichtungskonzept mit höchsten Ansprüchen an Diskretion prägt neu die Bank. Am 24. November lädt die TKB Eschlikon zum Tag der offenen Tür ein.

Seit rund 90 Jahren ist die TKB in Eschlikon präsent. In dieser Zeit hat sich die Geschäftsstelle von einer kleinen Einnehmerei zur florierenden Universalbank entwickelt. Um dem Rechnung zu tragen, ist die TKB Eschlikon während der letzten drei Monate komplett umgebaut und modernisiert worden. Der Eingang der Bank befindet sich jetzt auf der Südseite des Gebäudes und ein Windfang aus Glas sorgt für mehr Licht im Innern. Die Räume der Bank sind total saniert und komplett neu eingerichtet worden. Im technischen Bereich hat die TKB in eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung investiert und die gesamte Elektroverteilung erneuert. Fenster, Bodenbeläge und die Beleuchtung wurden ersetzt. Die verwendeten Materialien verleihen der Bankstelle ein repräsentatives Aussehen und schaffen eine angenehme Atmosphäre.

Mehr Diskretion
Auffallend ist, dass es in der Kundenhalle der TKB Eschlikon ab sofort keinen Kassenschalter mehr gibt. Neu werden die Kunden direkt an den Arbeitsplätzen der Berater bedient. Dort können Bargeldtransaktionen vorgenommen und die Kunden zu allen Bankthemen beraten werden. Die Arbeitsplätze sind durch Glaswände voneinander abgetrennt und lassen sich – zum Beispiel während einer Hypothekarberatung – durch eine Glastüre ganz verschliessen. «Das neue Gestaltungskonzept stellt den Wunsch der Kunden nach Diskretion und persönlicher Beratung aus einer Hand noch mehr in den Mittelpunkt», erläutert Bruno Egli, Geschäftsstellenleiter der TKB Eschlikon. Zudem sei es praktisch, da man am Arbeitsplatz jederzeit alle nötigen Unterlagen und Hilfsmittel griffbereit habe.

Am Standort festhalten
Insgesamt investierte die Thurgauer Kantonalbank rund 1,2 Millionen Franken in den Umbau ihrer Geschäftsstelle Eschlikon. Die Arbeiten vergab sie wo immer möglich an das lokale Gewerbe. Mit der Modernisierung der Geschäftsstelle signalisiert die TKB, dass sie am Standort Eschlikon festhalten will und ihrer langjährigen Philosophie treu bleibt. In deren Zentrum steht eine partnerschaftliche Beziehung zu den Kunden. Ob Finanzieren, Anlegen oder Vorsorgen: das Angebot der TKB Eschlikon deckt sämtliche Bedürfnisse ab. «Grossen Wert legen wir dabei auf individuelle und persönliche Beratung», betont Geschäftsstellenleiter Bruno Egli. Er und André Marti sind von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 20 Uhr für ihre Kunden da.

Tag der offenen Tür
Damit sich Kundinnen und Kunden sowie die Bevölkerung von Eschlikon und Umgebung selbst ein Bild vom Umbau der TKB Eschlikon machen können, lädt die Bank am 24. November zum Tag der offenen Tür ein. Von 10 bis 15 Uhr steht die Geschäftsstelle allen Besucherinnen und Besuchern offen. Im Festzelt offeriert die Bank ein Getränk und einen Imbiss. Umrahmt wird der Anlass durch musikalische Klänge des «Trio Unerschrocken». Die kleinsten Besucher werden vom Carlo Bär unterhalten und bekommen auf Wunsch einen Luftballon.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.