/// Rubrik: Artikel

Drei weitere Punkte für Pallavolos Damen 1 gegen Aadorf

Volleyball – Mit einem kompletten Kader von zwölf Spielerinnen kämpfte Pallavolos erste Damenmannschaft um den Sieg auswärts in Aadorf. Das Team um Coach Frieder Strohm konnte an die Erfolgsserie der letzten Wochen anknüpfen und mit einem 3:0-Sieg drei weitere Punkte gewinnen.

Motiviert und mit einer guten Stimmung starteten die Kreuzlingerinnen ins Auswärtsspiel gegen den VBC Aadorf. Nach den ersten erfolgreich gespielten Bällen fühlten sich die Pallavolos sofort wohl in der auswärtigen Halle und liessen ihre Gegnerinnen dank einem abgeklärten Spiel gar nicht erst in die Partie kommen. Sie punkteten variabel über alle Angriffspositionen und erkämpften sich in der Verteidigung zahlreiche Bälle. Mit einem schwungvollen Start von 9:1 punkteten die Gäste weiter zum 18:7 und schlussendlich zum 25:13.

Erwartungsgemäss schwieriger wurde es im zweiten Durchgang. Die Gastgeberinnen aus Aadorf spielten aufgeweckter und legten mit einem 9:6 vor. Nach einer Auszeit von Coach Strohm kämpften sich die Gäste jedoch wieder heran und gingen Mitte Satz mit 14:12 in Führung. Auch wenn die gegnerische Libera Nadja von Arx immer wieder erfolgreich die Angriffe der Grenzstädterinnen abwehrte und die Pallavolos somit oft mehrere Versuche zum Punktgewinn ansetzen mussten, liessen sie sich die gute Stimmung nicht nehmen. Sie kämpften weiter und agierten besonders in der Schlussphase des Satzes entschlossener, was ihnen den zweiten Satzgewinn mit 25:18 einbrachte.

Der dritte Durchgang begann sehr ausgeglichen. Bis zum Spielstand von 9:8 konnte sich keines der Teams richtig absetzten. Dann setzte Zuspielerin Lorena Vetterli zu einer erfolgreichen Serviceserie an, welche den Gästen eine klare Führung von 16:8 einbrachte. Leider hielt der grosse Vorsprung nicht lange an, da die eingewechselte Mascha Widmer vom VBC Aadorf ebenfalls gleich eine Serviceserie verzeichnen konnte und zum 14:16 aufholte. Im richtigen Moment fingen sich die Pallavolos jedoch wieder und spielten sich dem Sieg immer näher. Mit 25:19 entschieden sie auch den dritten Satz für sich und durften folglich mit weiteren drei Punkten nach Hause reisen.

Besonders erfreulich in diesem Spiel war erneut eine gute Teamleistung. So liess Coach Strohm in jedem Satz mit leicht veränderter Aufstellung starten und jedes Mal kam man zum erfolgreichen Satzgewinn.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag, 24. November, um 16 Uhr, im Remisberg statt. Das Damen 1 freut sich auf lautstarke Unterstützung!
 
Sa. 17. November, 18 Uhr
VBC Aadorf – Pallavolo Kreuzlingen 0:3 (13:25, 18:25, 19:25)

Neue Turnhalle, Guntershausen. Dauer: 1h 15min.
Schiedsgericht: Costabiei, Dullnig. Ca. 40 Zuschauer.

Kreuzlingen mit: K. Hollenstein (Captain), M. Iselin (Libera), N. Bollmann, N. Bollinger, A. Bruggisser, A. Hösch, D. Hösch, R. Reiser, A. Riedler, S. Rutz, J. Schräder, L. Vetterli. Coach: F. Strohm

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.