/// Rubrik: Artikel

Sonterswiler Turner verleihen Oscars

Sonterswil Die Turnenden Vereine Sonterswil verteilten an ihrer Abendunterhaltung unter dem Motto «Oscar Night» Goldmännchen für die besten turnerischen Filminterpretationen. Weitere Vorstellungen gibt es am Donnerstag, 22. und Samstag, 24. November, jeweils um 20 Uhr.

Standesgemäss glamourös gekleidet begrüssten die Präsidenten der Aktivriegen, Tamara Tobler und Claudio Stauber, die zahlreich erschienen Gäste in der Sonterswiler Mehrzweckhalle und präsentierten sogleich die nominierten Filme in der Kategorie «Beste Nachwuchskünstler». Die kurzen Sequenzen aus bekannten Animationsfilmen wie «Ich, einfach unverbesserlich», «Toy Story» und «Cars» sorgten beim Publikum bereits für erste Lacher. Dann riefen die kleinen Rennfahrer des Muki ebenso wie die etwas Älteren vom KiTu mit ihrer Interpretation der Romanze zwischen Shrek und Fiona den Jööö-Effekt bei den Zuschauern hervor.

Begleitet von Ausschnitten aus den bekannten und beliebten nominierten Filmklassikern, entführten die kleinen und grossen Sonterswiler Turner das Publikum damit immer wieder in neue Traum(fabrik)welten, von Bollywood bis Bonanza. Zum Running Gag dazwischen entwickelte sich die quietschende Leinwand.

Gänsehautatmosphäre
Für Gänsehaut sorgte der kraftvolle Auftritt der Turnerinnen, die zur Musik aus dem Film «This Is It» dem Vermächtnis von Michael Jackson Tribut zollten. Auch die akrobatischen – und teils physikalisch unmöglichen – Flugelemente des TV aus «Matrix» liessen dem Publikum den Atem stocken. Ruhiger ging es die Frauenriege mit «die Herbstzeitlosen» an, bevor die «Blues Brothers» und Sisters der Aktiven gemeinsam die Hüften kreisen liessen und damit für den letzten turnerischen Höhepunkt des Abends sorgten.

Die Show war damit aber noch lange nicht vorbei: Im Theaterstück «Mary und Joe» versuchen die leicht trotteligen Kripo-Detektive Hösli und Schmutz vergeblich, den gefährlichen Bankräuber Joe in der Wohnung von dessen alter Schulfreundin Mary dingfest zu machen. Sie ernteten mit ihren zum Schreien komischen Auftritten aber Szenenapplaus. Anschliessend konnte das Publikum in der Oscar-Bar oder in der Kafistube mit einem anlassgetreuen Cüpli auf den gelungenen Abend anstossen oder in der Mehrzweckhalle zu den Klängen der Manserbuebe das Tanzbein schwingen.

Platzreservierungen

Weitere Vorstellungen gibt es am Do., 22. und Sa., 24. Nov., jeweils um 20 Uhr.
(Montag bis Freitag bis 20 Uhr) bei Edith Oberholzer telefonisch unter Tel: 052 763 18 21 oder via Mail g-oberholzer@bluewin.ch.

Weitere Infos und Details unter www.stvillhartsonterswil.ch.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.