/// Rubrik: Artikel

«Open Sunday» startet in die dritte Saison

Kreuzlingen – Diese Woche waren Linda Bühler und Ruedi Wolfender jeweils während der Znünipause auf den Schulhöfen der Kreuzlinger Primarschulhäuser anzutreffen, um Mädchen und Buben das Projekt «Open Sunday» vorzustellen.

Als erste Stadt im Kanton führte Kreuzlingen im Jahr 2010 die «Open Sundays» ein. Das Projekt unter Federführung des Departements Freizeit wurde im Rahmen der Stiftung idée sport lanciert und wird von der Stadt und Schule Kreuzlingen, Sportnetz und seit letztem Jahr von der Pädagogischen Maturitätsschule mitgetragen.

Kostenloses Angebot für 1.-6.-Klässler
Das kostenlose Angebot richtet sich an Mädchen und Buben der 1. bis 6. Klasse. Während der «Open Sundays» werden sie von Tages- und Co-Leitern betreut, wobei Spiel und Spass im Vordergrund stehen. Das Betreuungsteam unter der Leitung von Linda Bühler besteht aus Oberstufenschüler der 2. und 3. Klasse sowie Studentinnen und Studenten der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen (PMS).

Jeweils sonntags 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
In diesem Jahr fällt der Startschuss am 25. November. Bis im Frühjahr (24. März 2013) findet der Anlass jeweils sonntags von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Im vergangenen Jahr nahmen durchschnittlich 30 Kinder pro Anlass teil, wobei es sich bei den Teilnehmenden zum grossen Teil um Kinder handelt, die in keinem Verein aktiv sind. Nur bei den Buben sind einige in einem Fussballclub aktiv. Sie nutzen die «Open Sundays» als Wintertraining.

Zentraler Standort
Seit vergangenem Jahr finden die polysportiven Anlässe in der Turnhalle der Pädagogischen Maturitätsschule an der Schulstrasse 39 in Kreuzlingen statt. Gegenüber dem Standort Seetal, wo die «Open Sundays» im ersten Jahr stattgefunden haben, ist die PMS zentraler, was ermöglicht, dass die Kinder der anderen Schulzentren das Angebot einfacher nutzen können, erklärt Projektleiterin Linda Bühler. Aus diesem Grund hofft sie, dass die Zahl der Teilnehmenden in diesem Jahr auf 50 bis 60 Kinder pro Sonntag gesteigert werden kann.

Mit einem Eislauf – Spezialevent, der am 13. Januar in der Bodensee-Arena stattfinden wird, hoffen die Organisatoren, weitere Kinder für Spiel und Spass zu begeistern. Weitere Informationen erteilt das Departement Freizeit, Telefon 071 677 62 08.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.