/// Rubrik: Artikel

Änderungen im Vormundschaftswesen

Affeltrangen – Mitteilungen aus dem Geminderat Affeltrangen.

Per 1. Januar 2013 tritt das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht in Kraft, welches zahlreiche Änderungen des alten Vormundschaftsrechts bringt. Bisher waren die Gemeinderäte von Amtes wegen Vormundschaftsbehörde, der Notar Sekretär der Behörde. Die Gemeinderäte werden in dieser Funktion
abgelöst durch die neue Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde, welche bezirksweise
organisiert ist. Unsere Behörde wird präsidiert durch Claudia Semadeni. Zuständig für unsere Gemeinde sind Lilo Nater und Bettina Oberhänsli. Die Behörde hat ihren Sitz an der Bahnhofstrasse 12 in Weinfelden und ist erreichbar unter Tel. 058 345 73 40.

Änderungen gibt es auch bei den Amtsvormündern, den neuen Berufsbeistandschaften. Bis anhin waren wir mit den Gemeinden Bettwiesen, Braunau, Lommis, Schönholzerswilen, Thundorf, Tobel-Tägerschen, Wängi und Wuppenau in einem Zweckverband Amtsvormundschaft zusammengeschlossen. Da die neuen Berufsbeistandschaften sinnvollerweise im gleichen Bezirk organisiert werden, lösen wir unseren alten Zweckverband per Ende Jahr auf. Im Bezirk Münchwilen wird die Berufsbeistandschaft neu in einem einzigen Verband

organisiert. Unsere Gemeinde schliesst sich per 1. Januar 2013 der Zweckgemeinschaft
Berufsbeistandschaft Region Märstetten mit den Gemeinden Affeltrangen, Amlikon-Bissegg, Bussnang, Kemmental, Märstetten und Wigoltingen an. Die neue Berufsbeistandschaft hat ihren Sitz an der Bahnhofstrasse
34 in Märstetten und ist erreichbar unter Tel. 058 346 02 90 oder E-Mail info@bbrm.ch (ab 2013).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.