/// Rubrik: Artikel

Budget 2013 der Stadt Kreuzlingen deutlich gutgeheissen

Kreuzlingen – Mit 83.3 Prozent hiessen die Stimmberechtigten das Budget 2013 der Stadt Kreuzlingen mit einem Vorschlag von CHF 498’900 bei einem unveränderten Steuerfuss von 70 Prozent gut. Auch das Schulbudget und die Änderung des Tierseuchengesetzes wurden angenommen.

Ursprünglich legte der Stadtrat ein ausgeglichenes Budget mit einem Überschuss von CHF 443’900 vor. Aufgrund von zwei parlamentarischen Anträgen, die an der Gemeinderatssitzung vom Donnerstag, 4. Oktober gestellt und gutgeheissen wurden, verbesserte sich das Ergebnis des Budgets 2013 um CHF 55’000 auf CHF 498’900. Bei den Anträgen, die vom Gemeinderat grossmehrheitlich angenommen wurden, handelt es um die Streichung des geplanten Nutzungskonzeptes im Seegartengebiet sowie um die Sanierung der öffentlichen WC-Anlage beim Hafen.

Der Souverän hiess das Budget am Wochenende mit 1676 Ja- zu 335 Nein-Stimmen deutlich gut. Die Stimmbeteiligung betrug 24.8 Prozent. Von den 2089 eingegangenen Stimmzettel waren 37 leer und 41 ungültig.

Auch die Eidgenössische Vorlage über die Änderung des Tierseuchengesetzes haben die Kreuzlinger Stimmberechtigten deutlich gutgeheissen: Bei einer Stimmbeteiligung von 25 Prozent sagten 1368 Ja zum Tierseuchengesetz, 635 lehnten es ab.


Budget der Schulgemeinde

Das Budget 2013 der Sekundarschulgemeinde wurde mit 2108 Ja- zu 268 Nein-Stimmen angenommen. Die Stimmbeteiligung betrug 23.9 Prozent. Von den 2473 eingegangenen Stimmzettel waren 49 leer und 48 ungültig.

Auch das Budget der Primarschulgemeinde wurde mit 1739 Ja- zu 255 Nein-Stimmen gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 24.5 Prozent. Von den 2075 eingegangenen Stimmzettel waren 44 leer und 37 ungültig.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.