/// Rubrik: Artikel

Das Derby geht mit 4-2 an Frauenfeld

Frauenfeld – Mit 4-2 gewann der EHC Frauenfeld gegen den EHC Romanshorn.

Wenig Unterbrüche im ersten Drittel und es gab Chancen auf beiden Seiten.
Das erste Tor schoss Frauenfeld in der 13. Minute Bucher bediente M. Schoop, der lies dem Torhüter keine Chance. 1-0 für Frauenfeld ging es auch in die erste Pause. Nach fünf Minuten im zweiten Drittel kam es zur ersten Strafe in diesem Derby. Frauenfeld musste für zwei Minuten in Unterzahl spielen doch es gelang den Pikes nicht den Ausgleichstreffer zu erzielen. Kaum waren die Hauptstädter komplett prüfte Bucher den Torwart von Romanshorn. In der 30. Minute erhöhte Cédéric Kuhn auf Zuspiel von P. Maier auf 2-0. Elf Sekunden vor der zweiten Pause hatte Frauenfeld noch eine gute Chance, doch es blieb 2-0.

Frauenfeld Kontrollierte das Spiel im letzten Drittel und wenn es einmal gefährlich wurde war da no A. Schoop im Tor. Ein Abpraller ermöglichte Romanshorn den Anschlusstreffer in der 52. Minute. 33. Sekunden später kam gar der Ausgleich durch Peer. 19. Sekunden vor Spielende erlöste Fehr den EHC Frauenfeld mit dem dritten Treffer. Der vierte Treffer ins lehre Tor war zugleich der Schlussstand von 4-2.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.