/// Rubrik: Artikel

Ausstellung 12

Konstanz – Die Künstlergruppe Bodensee eröffnet am Sonntag, 2. Dezember, 11 Uhr, die «Ausstellung» 12 im Bürgersaal Konstanz. Zu erwarten ist ein spannendes Kunstspektrum von Malerei, Skulpturen, Papierarbeiten und Fotografie.

Zehn Künstler unterschiedlicher Kunstrichtungen, aus verschiedenen Orten rund um den Bodensee gründeten 2010 die Gruppe «kg see», die Künstlergruppe Bodensee.

Gemeinsame Ausstellungsaktivitäten hatten sie zusammengeführt – wobei die Begegnungen und der Austausch zu weiteren gemeinsamen Aktionen motivierten.

Verabredetes Ziel war es, die Kunst an manchmal ungewöhnliche Orte z.B. Flugplatz Stahringen, Abbruchhaus Friedrichshafen, Hafenareal Kirchberg und nicht zuletzt auch in Galerien und zur Teilnahme an Museumsnächte zu bringen und dabei Kunstinteressierte und Künstler aus verschiedenen Städten der Bodenseeregion zusammenzuführen, Gastkünstler einzuladen und Verbindungen zu schaffen rund um den See.

Nach den bisherigen erfolgreichen Ausstellungen wird ein spannendes Kunstspektrum von Malerei, Skulpturen, Papierarbeiten und Fotografie auch in der Ausstellung 12 in Konstanz im Bürgersaal zu sehen sein.

Marianne Riexinger wird die Gäste begrüssen und folgene Künstler vorstellen: Erika Lohner, Markus Meyer, Uwe Petrowitz, Marianne Riexinger, Anna Rudolf, Wolfgang Schmidberger, Carola Weber-Schlak, Cirsten Widenhorn und Günther Widenhorn. Ausserdem sind Claudio D`India, Jürgen Kempter und Dietmar Zirzow als Gäste zu erwarten. Der musikalische Beitrag kommt von Tanja Zwerger und Jürgen Vischer.

Weitere Veranstaltungen
Am Sonntag, 9. Dezember und Sonntag, 16. Dezember, ab 15 Uhr findet ein Adventshock mit Künstlergesprächen statt. Am Sonntag, 16. Dezember, 16 Uhr, spielt das Kammermusikkonzert-Duo mit Ulrike Hethey (klassische Gitarre) und Susanne Guiterrez (Geige).

Die Öffnungszeiten der Ausstellung sind vom Mittwoch bis Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Die Ausstellung dauert vom 2. bis 16. Dezember.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.