/// Rubrik: Artikel

Keine Stunde Eis?

Leserbrief – Die Einschränkungen des Eisvereins und auch des öffentlichen Eislaufs sind nur eine Einschränkug, welche durch das SF in der Bodenseearena entstehen.

Weitere Einschränkungen sind die Parkplatzschwierigkeiten, welche auftreten wenn das SF da ist. Dann ist der Parkplatz der Bodenseearena für das SF reserviert und Ausweichmöglichkeiten für die Trainierenden gibt es selten bis keine.

Letzte Saison war wenigstens gelegentlich der abgesperrte Parkplatz daneben (Kiesplatz) geöffnet, bzw. die Verkehrskadetten liessen die Trainierenden bei gesperrtem Parkplatz dort parken. Nun war letztens auch dort das Parken nur noch mit Ausweis gestattet. Da das Parken um die Bodenseearena häufig schon so nicht gerade einfach ist, stellt dies ein weiteres Hindernis dar. Ich denke darüber haben sich die Verantwortlichen bei der Vermietung ans SF keine oder zu wenig Gedanken gemacht. Wenn die Halle vom SF benutzt wird und der Parkplatz deswegen geschlossen ist, sollten die Betreiber der Bodenseearena die anderen Benutzer nicht vernachlässigen, sondern auch für die Bedürfnisse derer weiterhin schauen und Ausweichmöglichkeiten zur Verfügung stellen, auch wenn die Eishockey und Eiskunstläufer der Bodenseearena nicht so viel Geld einbringen wie das SF.

Es macht keinen Spass an einem Samstag, um 11.30 Uhr, einen Parkplatz zu suchen und dann ein bis zwei volle Eishockeytaschen mit Schlägern etc. über das ganze Hafenareal zu schleppen, nur weil das SF mal wieder da ist. Und genau am Samstag findet die Hockeyschule statt, welche für die Nachwuchsgewinnung der Devils und des EHCKK wichtig ist. Und welche Eltern haben Lust bei -14C° Aussentemperatur die Kinder einen Hockeymatch spielen zu lassen, in der Halle wäre es bedeutend wärmer und es gäbe keine weinenden Kinder, denen die Finger langsam abfrieren und die vor Schmerzen den Schläger nicht mehr halten können. So macht Hockey keinen Spass mehr.

Unser Fazit, SF wird bei uns zu Hause boykotiert und wir haben den EHCKK verlassen, um bei einem anderen Verein zu trainieren, wo wir keine Einschränkungen durch das SF zu befürchten haben. Und auch anderen könnte die Lust unter solchen Bedingungen die Kinder trainieren zu lassen vergehen.

Ich denke über kurz oder lang wird das SF den Untergang des Eissports in der Bodenseearena bedeuten, wenn hier nicht einiges geändert wird. Und auch die Öffentlichkeit wird immer weniger davon haben. Und dann verschiwndet das Eis gänzlich aus Kreuzlingen und auch aus Konstanz, da es ja keine Ausweichmöglichkeiten für den Eissport nach Konstanz gibt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.