/// Rubrik: Stadtleben

2wbc GmbH gewinnt IT-Award

Kreuzlingen – Das Kreuzlinger IT-Unternehmen 2wbc GmbH wurde mit dem zum dritten Mal verliehenen «Projekt-Award» der Studerus AG ausgezeichnet. Geschäftsführer Thomas Weihrich nahm den Preis in Zürich entgegen.

Zum dritten Mal verlieh die Studerus AG anlässlich ihres von 400 IT-Fachpersonen besuchten «Technology Forums» den «Studerus Projekt-Award» für ein «nicht alltägliches Projekt» in der Welt der Informationstechnologie.
 
Das Kreuzlinger IT-Unternehmen 2wbc GmbH nahm die Herausforderung an und reichte zur Teilnahme ein Kundenprojekt ein, bei dem die technisch anspruchsvolle LAN-/WLAN-Ausrüstung eines Firmengeländes in Afrika realisiert wurde. Nebst geografischen Besonderheiten lag das Augenmerk auf der Integration einer mobilen Lagerlösung und auf den Sicherheitsanforderungen drei verschiedener Benutzergruppen.
 
Für ein Unternehmen in Afrika sollte ein gesamtes Firmengelände durch eine Netzwerkinfrastruktur erschlossen und mit drei vollständig voneinander getrennten Netzwerkzugängen über WLAN realisiert werden. Nebst geografischen Besonderheiten lag das Augenmerk dabei auf der Integration der mobilen Lagerlösung und den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen für drei Benutzergruppen. Während eine Benutzergruppe mit einer Standard-Sicherheitsstufe arbeiten sollte (Zugang zum Internet), musste die Sicherheitsstufe für die weiteren voneinander getrennten Benutzergruppen erhöht werden (Zugriff auf das Internet sowie auf das jeweilige Lagersystem). Beide Zugänge sollten mit derselben Infrastruktur realisiert und zentral verwaltet werden.
 
Das Projekt, innovativ und zukunftsorientiert, zugleich aber auch einfach zu verwalten und kosteneffizient, brachte 2wbc zunächst die Nomination durch einen Fachausschuss und schliesslich den Publikumspreis ein.
 
«Wir haben diesen Preis mit Stolz entgegen genommen», sagt Thomas Weihrich, Inhaber und Geschäftsführer der 2wbc GmbH. «Er zeigt, dass wir als IT-Dienstleister für KMU Kundenbedürfnisse zielgerecht umsetzen und auch eigentlich einfache und verhältnismässig kostengünstige Lösungen einen hohen Nutzwert bringen.»
 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.