/// Rubrik: Artikel

Jungbürgerfeier 2012 Hefenhofen

Hefenhofen – zehn Jungbürgerinnen und Jungbürger der Jahrgänge 1993 und 1994 folgten der Einladung der Gemeindebehörde. Bei einem Nachtessen im Restaurant Sonne in Hefenhofen und einem anschliessendem Bowling im Freizeitcenter 1001 in Amriswil, feierten sie am 27. Oktober 2012 ausgiebig ihre Volljährigkeit.

Der Eintritt von jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgerin in die politische Mündigkeit geht auch in Hefenhofen nicht ohne entsprechende Beachtung vorüber. «Dass wir heute zusammen feiern, soll euch auch zeigen, dass
ihr immer bei uns auf der Gemeindeverwaltung willkommen seid», erwähnte Gemeindeammann Andreas Diethelm in seiner Feierrede. Der 18. Geburtstag sei ein bedeutungsvolles Ereignis, nun können Verträge selbst
unterschrieben und das aktive wie auch passive Stimm- und Wahlrecht angewendet  werden. Auch Heiraten sei nun erlaubt, was aber der Reaktion der Achtzehnjährigen zufolge noch niemand gross interessierte. Als Zeichen für Schutz vor Sonne und Regen im Erwachsenendasein, überreichte Andreas Diethelm allen anwesenden Jungbürgerinnen und Jungbürger einen Regenschirm mit dem Hefenhofer Gemeindewappen.

Nach dem gemütlichen Abendessen im Restaurant Sonne in Hefenhofen, begab sich die Gruppe mit den 10 Jungbürgerinnen und Jungbürgern zusammen mit 5 Vertretern der  Gemeindebehörde nach Amriswil ins Freizeitcenter  1001. In den Gruppen «Bund», «Kanton» und «Gemeinde» belegten die jungen Frauen und Männer die drei Bowlingbahnen und vergnügten sich beim sportlichen Spiel. Einige erwiesen sich schon fast als Könner, während andere die angepeilten Kegel oftmals verpassten. Gemeinderat Lorenz Diethelm zeigte sich als treffsicherer Bowler und erweckte mit seiner hohen Punktzahl den Kampfsinn einiger Mitspielerinnen und Mitspieler.
Jedenfalls machte der Spielplausch allen viel Spass. Der Gemeinderat Hefenhofen bedankt sich
nochmals bei den anwesenden Jungbürgerinnen und Jungbürgern für den gemeinsamen Abend, welcher sehr diszipliniert und friedlich verlief.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.