/// Rubrik: Artikel

SC Kreuzlingen unterliegt in Montpellier

Wasserball – Im letzten Auswärtsspiel der Champions League Gruppenphase gelang den Kreuzlingern noch einmal eine ansprechende Vorstellung. Zwar unterlagen die Thurgauer in Montpellier mit 15:8 Toren, insgesamt konnte man aber mit dem Gezeigten zufrieden sein.

Am Ende war das Resultat dann doch deutlich, und Montpellier konnte eine Überraschung souverän verhindern. Aber die Gäste aus Kreuzlingen taten ihr Möglichstes, den Franzosen das Leben schwer zu machen und konnten durchaus einen Achtungserfolg verzeichnen.

Starker Start
Im vierten Gruppenspiel scheinen die Kreuzlinger nun auch im europäischen Rhythmus angekommen zu sein. Sie starteten konzentriert und ohne falsche Zurückhaltung. Nach dem ersten Abschnitt führte Montpellier mit 4:3 und erhöhte diesen Vorsprung im weiteren Verlauf auf vier Tore. Beim Stand von 9:5 bot sich Kreuzlingen aber gleich mehrfach die Chance, wieder zurück ins Spiel zu kommen und den Anschluss wiederherzustellen. In dieser Situation scheiterte aber Petrovic beim Penalty, und hochkarätige Konterchancen wurden nacheinander vergeben.

Keine zweite Chance
Solche Geschenke kann man sich auf europäischem Parkett nicht leisten. Montpellier fing sich schnell und erhöhte noch vor der letzten Pause vorentscheidend auf 12:5. Insgesamt zeigten sich die Kreuzlinger aber von einer guten Seite, standen defensiv kompakt und konnten zeitweise Paroli bieten. Trotzdem wurde klar, dass auch gegen den potenziell schwächsten Gruppengegner nur eine ausserordentliche Topleistung für eine Überraschung reicht. Die Franzosen treten denn auch mit unvergleichbar höherem Trainingspensum und Kaderbreite an.

Nach dem vierten Auswärtsspiel können die Kreuzlinger bereits am 19. Dezember Revanche einfordern, dann tritt Montpellier in Winterthur an.

Montpellier Waterpolo – SC Kreuzlingen 15:8 (4:3, 4:1, 4:1, 3:3)

SC Kreuzlingen: Spasojevic, Redder, Petrovic (3), Raschle, Keller, Herzog, Zahnd, Fässler, Vacho (4), Buob, Pleyer, Weideli (C,1), Tary.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.