/// Rubrik: Artikel

Spitzentrio mit Amriswil festigen

Volleyball – Am Samstag, 8. Dezember, gastiert Lausanne UC (4.) im Tellenfeld. In der Vorrunde konnte Lausanne Zuhause trotz Verletzungspech Amriswil knapp mit 3:2 besiegen. Amriswil will an die zuletzt starken Auftritte gegen Schönenwerd, Lugano und Näfels anknüpfen und sich für die Niederlage in Lausanne revanchieren.

Volley Amriswil ist optimal in die Rückrunde gestartet. Gegen Schönenwerd und gegen Näfels konnten sich die Thurgauer mit Siegen für Vorrundenniederlagen erfolgreich revanchieren, gegen Lugano wären auch Punkte drin gelegen. Nun werden die Thurgauer alles daran setzen sich mit der Spitze der Tabelle absetzen zu können. Dazu braucht es einen Sieg gegen Lausanne, da sie der direkte Verfolger von Amriswil sind (vier Punkte Rückstand). Näfels, aktuell auf Platz zwei, spielt in Lugano. Amriswil könnte also punktemässig zu Näfels aufschliessen. Die ersten drei Tabellenplätze berechtigen Punkte (3, 2, 1) für die Playoff-Qualifikationsrunde mitzunehmen.
 
Amriswil hat in den letzten Partien gezeigt, dass es jederzeit auch auf starke Auswechselspieler setzen kann. «Unsere Trainings sind denn auch klar darauf ausgerichtet, nicht nur eine Top-Stammsechs zu besitzen», erklärt Head-Coach Bettello. Und bis jetzt geht das Konzept des Trainers auf. Amriswil hat sich im Verlauf der aktuellen Meisterschaft steigern können. «Trotz noch zu hoher Eigenfehlerquote gelingt es uns starke Teams zu
schlagen», macht Dario Bettello klar, dass er mit seinem Team auch noch Luft nach oben sieht.
 
Strenges Programm für die Thurgauer
Die Amriswiler spielen in zwei Wochen sechs Spiele. Dieser Marathon beginnt am 6. Dezember gegen Galatasaray Istanbul in Istanbul. Nach einem Tag Pause geht es gleich weiter mit Lausanne am Samstag und am Sonntag gegen Lutry auswärts. Am 12. Dezember, um 19 Uhr, ist das Rückspiel gegen Istanbul im Tellenfeld (19 Uhr). Am Wochenende danach ist Chenois im Tellenfeld und am Sonntag spielt Amriswil gegen den NLB Club Voléro Zürich im Cup auswärts.
 
Europacup gegen Galatasaray Istanbul
Am nächsten Donnerstag, 6. Dezember, spielen die Amriswiler wieder im Europacup (Live Ticker unter www.cev.lu), jetzt im Challenge Cup Wettbewerb nach der knappen Niederlage im CEV Cup gegen Calcit Kamnik. Die Thurgauer treten in Istanbul gegen Galatasaray Istanbul (TUR) an. Amriswil will auch hier voll angreifen und ein gutes Spiel abliefern. Das Rückspiel findet am 12. Dezember im Tellenfeld statt (19 Uhr).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.