/// Rubrik: Artikel

Alice Hugentobler feierte ihren 100. Geburtstag

Romanshorn – Am vergangenen Samstag feierte Alice Hugentobler-Luternauer im Haus Holzenstein ihren 100. Geburtstag und freute sich dabei auch über den Besuch von Gemeindeammann David H. Bon.

Modisch adrett in frischen Violetttönen gekleidet, gepflegt frisiert und mit roten Rosen an ihrem Rollator spaziert Alice Hugentobler-Luternauer am Samstagnachmittag zu Geburtstagsklängen an den für sie festlich gedeckten Tisch im Haus Holzenstein. Die von Schwiegertochter Elisabeth Hugentobler liebevoll organisierte stimmungsvolle kleine Feier scheint wie geschaffen, um einer speziellen Frau zu einem speziellen Geburtstag zu gratulieren.

Man wird es einfach
«Man kann nicht viel machen, man wird einfach 100», sagt sie und lächelt, als ihr Gemeindeammann David H. Bon gratuliert und einen bunten Blumenstrauss überreicht. Die Romanshornerin hat gerne Farben, legt immer noch viel Wert auf schöne Kleidung und eine gepflegte Frisur. «Das war mir schon immer wichtig», sagt sie. Weil es um ihre Augen nicht mehr zum Besten stehe, verlasse sie sich in der Kleiderauswahl derzeit aber gerne auf ihre Schwiegertochter, schmunzelt die Jubilarin. Wichtig sind ihr aber nicht nur schöne Kleider, sondern auch die Menschen. Deshalb habe sie ihren Beruf als Modistin und Hutmacherin in jungen Jahren schnell an den Nagel gehängt und ins Gastgewerbe gewechselt. «Ich wollte mit Menschen zu tun haben», betont die Jubilarin, die in ihrem Leben schon viele Schicksalsschläge erlitten hat und seit 67 Jahren verwitwet ist.

Zweimal hundert Jahre
Seinen obligaten täglichen Spaziergang hinter sich, stiess am Samstag auch Jakob Hug unter die Gratulanten. Er wohnt wie Alice Hugentobler im Haus Holzenstein und durfte am 15. April dieses Jahres seinen 100. Geburtstag feiern.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.