/// Rubrik: Sport

Letztes Vorrundenspiel in der Zürcher Saalsporthalle

Handball – Zum Abschluss der 1.-Liga-Vorrunde gastieren die Männer des HSC Kreuzlingen am Samstag in der Zürcher Saalsporthalle. Dort trifft das Team des Trainerduos Mierzwa/Schädler um 20 Uhr auf den Tabellenneunten GC Amicitia Zürich.

Nach zehn Runden führt der HSCK die Zwischenrangliste der 1.-Liga-Gruppe 1 mit 18:2 Punkten an. Vier Zähler beträgt der Vorsprung auf die drei punktgleichen Verfolger Fides St. Gallen, Appenzell und Romanshorn. Zuletzt gewann der Leader den Spitzenkampf in Appenzell deutlich mit 28:19 und unterstrich damit seine Ambitionen, sich zum zweiten Mal in Folge für die Aufstiegsrunde zur Nationalliga B zu qualifizieren.

Noch nicht auf Touren gekommen ist die Zürcher Spielgemeinschaft, welche aus Spielern der Grasshoppers und von Amicitia gebildet wird. Aus zehn Spielen resultierten bislang erst drei Siege. Zuletzt gelang den Stadtzürchern allerdings mit dem 35:25 über Aufsteiger und Schlusslicht Schwamendingen ein kleiner Befreiungsschlag und der Sprung auf Platz 9. Aufgrund der Tabellensituation reisen die Kreuzlinger am Samstag als Favorit nach Zürich. Diese Rolle gilt es auf dem Platz allerdings zuerst zu bestätigen.

Das nächste Heimspiel bestreitet der HSC Kreuzlingen am Samstag, 15. Dezember, 18.15 Uhr, gegen die Pfader Neuhausen.

Frauen beim Schlusslicht
Die 1.-Liga-Frauen gastieren am Sonntag, 13.30 Uhr, beim Tabellenschlusslicht HB Emmen. Das Team von Trainer Hans-Peter Lüttin liegt auf dem ausgezeichneten 3. Zwischenrang, nur zwei Verlustpunkte hinter Leader Zug. Will man weiterhin ganz vorne mitmischen, ist ein Vollerfolg in Emmen Pflicht. Allerdings stehen die Gastgeberinnen unter enormem Druck und werden deshalb mit Sicherheit alles versuchen, um dem Aufsteiger vom Bodensee ein Bein stellen zu können. Eine Woche später (Sa, 15.12., 20 Uhr) empfangen die HSCK-Frauen in der Egelseehalle den BSC Wettingen/Siggenthal. (mru)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.