/// Rubrik: Region

Nicolas Senn ist Thurgauer des Jahres

Romanshorn/Thurgau – Der in Romanshorn aufgewachsene Nicolas Senn ist letzte Woche als Thurgauer des Jahres 2012 gewählt worden. Die Gemeinde Romanshorn freut sich über den jüngsten Erfolg des 23-Jährigen und gratuliert herzlich.

Was auch immer Nicolas Senn anfasst, es scheint zum Erfolg zu werden. In der Hackbrett-Szene hat der in Romanshorn aufgewachsene und heute in Gais AR lebende junge Mann längst Kultstatus erreicht. Der HSG-Student gibt Auftritte auf der ganzen Welt und ist in diesem Jahr schon in Polen, Belgien, Indien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Kuwait und in Thailand aufgetreten. Wo auch immer Nicolas Senn ein Gastspiel gibt, sind die Leute von seiner Musik, seinem Enthusiasmus und seinem Wesen begeistert.

Eigene Fernsehsendung
Seit einigen Monaten hat der talentierte Musiker, der auch ein Faible für das Fotografieren hat, nun auch eine eigene Fernsehsendung. Mit «Potzmusig» erfreut er am Samstagabend jeweils eine grosse Fangemeinde und beweist auch in diesem Metier ausserordentliches Talent. Locker, professionell und durch und durch sympathisch: Nicolas Senn wird in der neuen Volksmusik-Szene als der Senkrechtstarter bezeichnet. Er beglückt aber nicht nur die Musikfreunde, sondern sorgt mit seinen zahlreichen Fernsehauftritten auch dafür, dass der Kanton Thurgau und Romanshorn auf den verschiedensten Plattformen Erwähnung finden. Letzte Woche ist Nicolas Senn von der Redaktionsleitung der Thurgauer Zeitung in der Kartause Ittingen als Thurgauer des Jahres 2012 gewählt worden. Die Gemeinde Romanshorn gratuliert und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.