/// Rubrik: Kultur

Es erging ein Erlass von Kaiser Augustus

Frauenfeld – Am Sonntag, 9. Dezember, findet im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld eine öffentliche Führung statt. Um 10.30 Uhr nimmt Kantonsarchäologe Hansjörg Brem die Besucherinnen und Besucher mit auf eine interessante Zeitreise um Christi Geburt.

Silbermünze mit Porträt des Kaisers Augustus. (Bild: D. Steiner/AATG)

Silbermünze mit Porträt des Kaisers Augustus. (Bild: D. Steiner/AATG)

Damals regierte Kaiser Augustus in Rom – allen bekannt als der Imperator, der die Welt schätzen liess, so dass auch Joseph und Maria den beschwerlichen Weg nach Bethlehem unter ihre Füsse nehmen mussten. Damals war auch der heutige Thurgau unter römischer Herrschaft. Zahlreiche Befunde und Funde aus der Siedlung Tasgetium (Eschenz) datieren genau in diese Epoche: Wie lebte man dort zu Zeiten Jesu, was ass und trank man, wie baute man die Häuser, von wo bezog man Wein und Olivenöl, wie wurden diese Waren bezahlt, gab es auch einen Statthalter am Bodensee?

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.