/// Rubrik: Gesundheit | Marktinfos

Augenzentrum in Kreuzlingen

Kreuzlingen – Die Augenarzt-Praxis an der Nationalstrasse 6 wird zum Augenzentrum: Dr. Thomas Robausch hört auf. Zwei Konstanzer Ärzte führen sie vollumfänglich mit dem bestehenden Personal weiter. Der Schwerpunkt bleibt auf der Versorgung aller Augenkrankheiten. Neu werden aber auch alle dazugehörigen operativen Eingriffe angeboten. - Stefan Böker

Augenärzte Frank-Andreas Longère (links) und Martin Reichel. (Bild: sb)

Augenärzte Frank-Andreas Longère (links) und Martin Reichel. (Bild: sb)

Mit einem Schreiben auf den Tischen im Wartezimmer verabschiedete sich Dr. Robausch still und leise und vor allem unerwartet für Patienten und Mitarbeiterinnen in den Ruhestand. Zwei erfahrene Kollegen aus Konstanz werden die Praxis jedoch weiterführen und das bisherige diagnostische und therapeutische Spektrum nicht nur beibehalten, sondern auch noch erweitern.

Die Nachfolger Martin Reichel, Professor und Facharzt der Ophthalmochirurgie, und Frank-Andreas Longère, Facharzt und Chirurg der Augenheilkunde, arbeiten seit elf Jahren zusammen und kennen Robausch aus Konstanzer Zeiten. Ursprünglich war geplant, die beiden Konstanzer Ärzte als Kooperationspartner ins Boot zu holen. «Gespräche hierzu fanden im vergangenen Frühjahr statt», so Reichel. Im Herbst habe ihnen Robausch jedoch die Planänderung mitgeteilt. So kam es zur Praxisübernahme. Auf Robauschs Wunsch traten Reichel und Longère mit dem Vorhaben nicht früher an die Öffentlichkeit. Abwechselnd werden sie im 50-Prozent-Pensum die Praxis weiterführen, parallel dazu ihre Konstanzer Gemeinschaftspraxis betreiben. Telefonnummern, Sprechzeiten und Adresse bleiben bestehen.

Als Belegärzte werden Reichel und Longère im Bodensee Venenzentrum an der Hauptstrasse 39 operieren können.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.