/// Rubrik: Artikel

Projektwettbewerb Kunst und Bau am Kantonsspital

Kantonales – Im Zuge des grossen Bauprojektes des Kantonsspitals Frauenfeld schreibt das Departement für Bau und Umwelt des Kantons Thurgau und die Spital Thurgau AG, vertreten durch das Kantonale Hochbauamt, einen Wettbewerb für Kunst und Bau aus. Bis zum 11. Juni muss die erste anonyme Eingabe erfolgen.

(Symbolbild: Rainer Sturm/pixelio.de)

(Symbolbild: Rainer Sturm/pixelio.de)

Das bedeutende Bauprojekt des Thurgauer Kantonsspitals Frauenfeld beinhaltet eine grosse Erweiterung sowie einen Umbau des Bestandes. Für diese beiden Bereiche wird ein Wettbewerb für künstlerische Interventionen ausgeschrieben, die in Zusammenarbeit mit den Architekten realisiert werden. Ziel ist eine Bereicherung der räumlich-funktionalen Gegebenheiten des ebenso vielseitigen wie sensiblen Spitalbetriebs durch Kunst.

Der Wettbewerb wird als offenes, zweistufiges Verfahren durchgeführt. Eingereichte Projekte werden von einer Jury bestehend aus Nutzerschaft, Bauherrschaft sowie Experten aus dem Kunstbereich beurteilt. Die erste, anonyme Eingabe muss bis zum 11. Juni an die ausschreibende Stelle gemäss Wettbewerbsprogramm erfolgen. Die Realisierung findet voraussichtlich 2017 bis 2019 statt.

Teilnahmeberechtigt sind professionelle Künstlerinnen und Künstler aus der Ostschweiz (TG, SG, AI, AR, SH, GL, GR, ZH, FL). Das Teilnahmeformular, Details zur Teilnahmeberechtigung und zum Wettbewerbsprogramm sowie die Pläne sind abrufbar unter www.hochbauamt.tg.ch («Wettbewerbswesen» / «Architektur- und Planungswettbewerbe»). Auskunft erteilt das Wettbewerbssekretariat, Kunstmuseum Thurgau, Kartause Ittingen, Isabelle Fehlmann, 8532 Warth, Tel. 058 345 10 60.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.