/// Rubrik: Polizeimeldungen

Nach Ausweichmanöver mit Auto kollidiert

Märstetten – Nach einem Ausweichmanöver bei Märstetten prallten am Dienstag zwei Autos zusammen. Ein Lenker verletzte sich. Die Kantonspolizei sucht Zeugen.

Die beiden Autos nach der Kollision. (Bild: Kapo TG)

Die beiden Autos nach der Kollision. (Bild: Kapo TG)

Ein 19-jähriger Lenker war mit seinem Auto kurz nach 13 Uhr von Boltshausen herkommend auf der Boltshauserstrasse in Richtung Märstetten unterwegs. Nach seinen Angaben musste er in einer Rechtskurve einem entgegenkommenden, silberfarbenen Fahrzeug ausweichen und stiess in der Folge mit dem nachfolgenden Auto eines 81-jährigen Lenkers zusammen.

Durch den Zusammenprall wurde das Auto des 19-Jährigen ins angrenzende Ackerland geschleudert, der Wagen des 81-jährigen Lenkers kam am Strassenrand zum Stillstand.

Der 81-Jährige zog sich noch unbestimmte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst ins Spital eingewiesen.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Der Lenker des silberfarbenen Autos fuhr ohne anzuhalten in Richtung Boltshausen weiter.

Zeugenaufruf
Der Lenker des silberfarbenen Fahrzeuges und Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter Tel. 071 221 45 00 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.