/// Rubrik: Vereine

Frauenverein neutralisiert sich

Ermatingen – Am letzten Donnerstag, 21. März 2013 fand die 158. Jahresversammlung des gemeinnützigen Frauenvereins Ermatingen und Umgebung statt. (Text: Ruth Rothe)

Wie so mancher Verein hat auch der gemeinnützige Frauenverein Ermatingen und Umgebung seit Jahren Mühe, genügend Vorstandsmitglieder zu finden. Ende der nächsten Amtsperiode im März 2014 geben zwei Frauen des Vorstandes und die Leiterin des Mahlzeitendienstes ihr Amt ab. Diese müssen ersetzt werden. Falls es nicht gelingt, müsste der Verein gemäss den Statuten aufgelöst werden.

Bereits jetzt arbeiten Männer bei unseren Angeboten und Diensten mit. Sie engagieren sich z.B. beim Fahrdienst, d.h. fahren Patienten zum Arzt oder zur Therapie, oder beim Mahlzeitendienst, d.h. holen und verteilen Essen. Zwei Männer sind bereits Mitglieder in unserem Verein. Die Statuten erlauben dies dank einem Gleichberechtigungsartikel, welcher das Ausüben aller Funktionen weiblichen wie auch männlichen Mitgliedern gestattet.

Da sich aber kaum ein Mann in einem Frauenverein-Vorstand engagieren wird, haben wir als erster Frauenverein in der Schweiz unseren Namen «neutralisiert» und den gesellschaftlichen Gegebenheiten angepasst.

An der Jahresversammlung wurde von 60 anwesenden Mitgliedern einstimmig der vorgeschlagenen Namensänderung zugestimmt. Unser Verein wird in Zukunft «Gemeinnütziger Verein Ermatingen und Salenstein» heissen. Wir hoffen, damit auch Männer für unseren Vorstand gewinnen zu können.

Bereits im Anschluss an diese Versammlung traten zwei neue Männer dem gemeinnützigen Verein als Mitglieder bei.

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.