/// Rubrik: Region

Mehr Spielraum bei Landgeschäften

Tägerwilen – Die Politische Gemeinde möchte eine neue Spezialfinanzierung für Landkäufe anlegen, um künftig durch aktives Bodenmanagement die Bedürfnisse der Gemeinde besser vertreten zu können.

Über die Rechnung 2012 der Politischen Gemeinde informierte Gemeinderat Jörg Sinniger am vergangenen Mittwoch. Sie schliesst mit einem Plus von rund 74’000 Franken.

Sinniger hob vier Punkte besonders hervor. Erstens: Der Nettoaufwand beträgt 360’000 Franken mehr als budgetiert. Dies, weil im Sozialbereich Mehrkosten von 270’000 Franken anfielen, aber auch weil bestimmte Projekte (beispielsweise der neue Bus-Wendeplatz an der Ecke Grüntal-/Castellstrasse) vorgezogen werden mussten.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Neuer Steuer-Rekord
Zweitens: Es gab einen neuen Rekord beim Bruttoertrag der einfachen Steuer (neun Mio. Franken). Der Zuwachs von einer Mio. Franken ist aber hauptsächlich auf einen einzigen ausserordentlichen Steuerfall bei Juristischen Personen zurückzuführen.

Drittens: Die Investitionsrechnung weist für 2012 erstmals einen Einnahmeüberschuss aus. Dies liegt an der Fakturierung von Erschliessungsbeiträgen für Grossprojekte wie Poststrasse oder Industriestrasse.

Und zu guter Letzt: Zwei Landparzellen wurden verkauft. Ohne den Verkaufsgewinn von 300’000 Franken wäre das operative Jahresergebnis der Gemeinde negativ ausgefallen. Der Gemeinderat beantragt, diesen Gewinn in eine neue Spezialfinanzierung für Landkäufe zu packen. Der Verlust soll durch die Entnahme des gleichen Betrages aus der Steuerausgleichsreserve ausgeglichen werden. Dahinter stehe ein Bekenntnis, erläuterte Sinniger: «Wir erweitern den finanziellen Spielraum der Gemeinde für Landkäufe und wollen künftig über ein aktives Bodenmanagement die Bedürfnisse der Gemeinde besser steuern.»

Das Wasserwerk schliesst mit einem Verlust von knapp 120’000 Franken ab. Elektrizitätswerk und Wärmeverbund weisen einen Gewinn von rund 95’000 Franken bzw. gut 9000 Franken aus.

Landtausch und Kreditantrag
Neben einer Einbürgerung sind noch zwei Botschaften traktandiert. Die Gemeinde möchte einen kostenneutralen Landtausch mit der Bürgergemeinde durchführen. Sie bekommt Land am Ufer (Parzellen 308 und 298) und gibt dafür landwirtschaftlich genutztes Land (Parzelle 302). «So können wir mehr Einfluss auf die Seeuferplanung und die Entwicklung der Bootssteganlage oder der Badi nehmen», erklärte Sinniger.

Für Arbeiten an der Oberdorfstrasse beantragt der Gemeinderat 645’000 Franken. Die Gemeindeversammlung findet am 6. Mai, 20 Uhr, in der Bürgerhalle statt.

Rechnung Volksschulgemeinde
Über die Rechnung 2012 der Volksschulgemeinde Tägerwilen informierte Präsidentin Karin König-Ess. Die Rechnung schliesst mit einem Gewinn von 800’513 Franken und damit wesentlich besser als budgetiert ab. Dies ist in erster Linie den hohen Steuereinnahmen zu verdanken. Der Ertragsüberschuss soll dem Eigenkapital zugewiesen werden, welches dann gut 4,5 Mio. Franken beträgt. Die Schulbehörde beantragt zusätzlich eine ausserordentliche Abschreibung.
Das Primarschulhaus Castellstrasse, das Schulhaus Gottlieben sowie das Schulhaus Wäldi wurden bisher jährlich mit acht Prozent des Restwertes abgeschrieben. Zusätzlich zur ordentlichen Abschreibung von insgesamt 27’000 Franken soll die ausserordentliche Abschreibung von 304’997 Franken vorgenommen und alle drei Liegenschaften zu Lasten des Jahresergebnisses auf je einen Franken abgeschrieben werden.
Ausserdem traktandiert ist die Bauabrechnung von rund 1,7 Mio. Franken für die Sanierung und den Ausbau des Kindergartens Wagenhof. Ursprünglich sollte dies weniger kosten; der Kredit der Gemeindeversammlung konnte aufgrund der schlechten Bausubstanz nicht eingehalten werden. Deshalb schliesst die Abrechnung mit Mehrkosten von 128’000 Franken. «Ich bin überzeugt, dass es sich gelohnt hat. Es ist wirklich schön geworden», lobte König-Ess das Ergebnis.

Die Rechnungsgemeinde findet am Montag, 29. April, 20 Uhr, in der Aula der Sekundarschule statt.

Am 6. Mai, ab 18 Uhr, hält die Schulbehörde vor der Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde ausserdem eine Informationsveranstaltung zur Machbarkeitsstudie Schulhaus Hauptstrasse ab.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.