/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Verein «Kultursee» hat Ziel erreicht

Tägerwilen – Der Verein Kultursee erfreut sich zunehmender Beliebtheit: Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der Gesuche wieder leicht gestiegen. Insgesamt wurden kulturelle Veranstaltungen mit rund 95'000 Franken unterstützt.

Wer mehr über den Verein Kultursee erfahren möchte, wird unter www.kultursee.ch fündig. Hier kann man auch direkt Mitglied werden. (Bild: kb)

Wer mehr über den Verein Kultursee erfahren möchte, wird unter www.kultursee.ch fündig. Hier kann man auch direkt Mitglied werden. (Bild: kb)

Das lokale und regionale Kulturleben sowie kulturelle Initiativen fördern – dem hat sich der Verein Kultursee verschrieben. Und das mit Erfolg: «Seit unserer Gründung ist ein Gesuchsrückgang auf den Gemeinden bemerkbar», verkündete Markus Thalmann, Gemeindeammann von Tägerwilen und Vereinspräsident, an der vierten Jahresversammlung in der «Alten Säge» in Tägerwilen. «Dieses Ziel konnte also klar erreicht werden.»

Anzahl Gesuche steigt leicht
Nach drei Betriebsjahren komme der Verein langsam ins Jugendalter, sagte der Präsident und stellte mit Freude fest, «dass unser Verein inzwischen auf breiter Ebene bekannt ist, was mit der weiterhin leicht steigenden Anzahl an Gesuchen bestätigt wird.»

An neun Sitzungen behandelte der Vorstand im vergangenen Jahr insgesamt 67 Gesuche, vier mehr als im Jahr 2011. Elf davon erhielten keinen Beitrag. Die Gründe für diese Zahl: Die Veranstaltung fand nicht im Bezirk Kreuzlingen statt und auch der Veranstalter stammte nicht aus dem Bezirk. Ein Gesuch wurde zurückgezogen, zwei gingen zur Unterstützung von CD-Produktionen ein, was nicht Sinn und Zweck von «Kultursee» entspreche, so Thalmann. Viele Gesuchsteller freuten sich zudem über bescheidene Beiträge.

Bisher sind im laufenden Jahr 30 Gesuche eingegangen, 2011 waren es im ersten Quartal 41. «Aus diesen Zahlen bereits Prognosen zu stellen, wäre vermessen», merkte Thalmann an. Doch zeige sich bereits, dass die vom Vorstand vorausgesagte Zahl von 80 bis 100 Gesuchen pro Jahr nicht eingetroffen ist.

Gutes Finanzpolster
Mit rund 95000 Franken hat «Kultursee» die 67 Gesuche unterstützt – ein Anstieg der Ausgaben für die Kulturförderung um rund 15000 Franken. Die Jahresrechnung, präsentiert von Christina Pagnoncini, Sekretärin von «Kultursee», weist Erträge von rund 97’000 Franken, bei einem Gesamtaufwand von 103’363 Franken auf. Sie schliesst mit einem Minus von rund 6’500 Franken. Das Vereinsvermögen liegt bei rund 35’000 Franken. «Wir haben also auch für die nächsten Jahre noch ein Polster, das auch einzelne Sonderunterstützungen ertragen würde», erklärte Markus Thalmann.

Kanton zahlt mehr
Das Budget 2013 rechnet mit einem Anstieg der Mitgliederbeiträge der Gemeinden auf 43’450 Franken. Da die Gemeinden wachsen und sie pro Einwohner einen Franken Beitrag zahlen, bedeute dies einen schönen Zustupf für «Kultursee», so Christina Pagnoncini. Zudem könne sich der Verein über eine neue Leistungsvereinbarung mit dem Kanton freuen. Dieser erhöht seinen Beitrag auf 45’000 Franken. Für die Kulturförderung sind 80’000 Franken vorgesehen. Sowohl die Jahresrechnung als auch das Budget 2013 wurden einstimmig angenommen.
Aufgrund des Rücktritts von Ursula Rudolf von Rohr als Revisorin galt es, das Amt neu zu besetzen. Mit Verena Oswald, Vorstandsmitglied der Kulturkommission in Salenstein, konnte einstimmig eine Nachfolgerin gewählt werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.