/// Rubrik: Polizeimeldungen

In Unterführung stecken geblieben

Frauenfeld – Bei einem Selbstunfall in Frauenfeld entstand am Freitagnachmittag Sachschaden, verletzt wurde niemand.

 Der Lieferwagenfahrer blieb beim Selbstunfall unverletzt. (Bild: Kapo TG)

Der Lieferwagenfahrer blieb beim Selbstunfall unverletzt. (Bild: Kapo TG)

Ein 26-jähriger Lieferwagenfahrer war um zirka 15.30 Uhr auf der Rheinstrasse in Richtung Rosenegg-Kreisel unterwegs. Dabei missachtete er die Höhenbegrenzungs-Tafel vor der Bahnunterführung, kollidierte mit dem Höhenbegrenzungs-Balken und blieb mit seinem Gefährt schlussendlich in der Unterführung stecken.

Der Fahrer blieb unverletzt, es entstand aber ein Sachschaden von einigen zehntausend Franken. Der Lieferwagen musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.