/// Rubrik: Kultur

Eine turbulente Hochzeit

Münsterlingen – Das Theater Münsterlingen hat dieses Jahr mit «Und das am Hochziitsmorge!» ein turbulentes Stück der beiden Autoren Ray Cooney und John Chapman einstudiert. Premiere ist am Freitag, 19. April, um 20 Uhr.

Eine Szene mit (von links) Daniela Spirjak, Thomas Bitschnau und Sabine Wicki. (Bild: zvg)

Eine Szene mit (von links) Daniela Spirjak, Thomas Bitschnau und Sabine Wicki. (Bild: zvg)

Das Stück lebt von den schnellen und überaus witzigen Dialogen und zuweilen grotesk anmutenden Szenen – ganz nach dem bewährten Muster von Ray Cooney. Es beginnt am Hochzeitsmorgen. Die geladenen Gäste sind in der Kirche und warten auf die Hauptakteure. Die Familie Jaberg macht sich parat. Die letzten Schliffe am Hochzeitskleid werden getätigt. Es ist ein emsiges Hin und Her. Doch plötzlich hat der Brautvater Manfred Jaberg einen heftigen Zusammenstoss mit der Türe und die daraus entstehenden Folgen sind verheerend. Er hat eine Halluzination: Sie heisst Polly und ist eine Frau zum Verlieben.

Nur, ausser Manfred sieht sie leider niemand. Wie bringt man diesen Mann kurz vor der Trauung und angesichts der wartenden Gäste wieder zur Vernunft? Pikante und groteske Situationen sind ebenso die Folgen wie eine heulende Braut und ein vor Wut explodierender Schwiegervater. Kann die Hochzeitsfeier überhaupt stattfinden oder muss alles in letzter Sekunde abgeblasen werden? Eine turbulente und anspruchsvolle Komödie mit angelsächsischem Humor, die das Publikum die ganze Spielzeit in Atem hält.

Weitere Aufführungen sind am 20. (20 Uhr), 21. (15 Uhr), 26. (20 Uhr) und 27. (20 Uhr). Kartenvorverkauf: www.theater-muensterlingen.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.