/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Sperrung des Luftrettungsverkehrs

Konstanz – Am Freitagabend in der Zeit zwischen 19 und 21.50 Uhr hielten sich bislang unbekannte Personen im Park beim Klinikum Konstanz auf und verhielten sich so, dass der Polizei mitgeteilt wurde, dass dort randaliert werde.

 

(Bild: pixelio)

(Bild: pixelio)

Die eingesetzten Beamten trafen auf keine Personen mehr, fanden jedoch im Bereich des Parkplatzes, des Hubschrauberlandesplatzes und auf einer Parkbank mehrere Flaschen und Müll. Abgebrochene Holzgeländer am Parkplatzrand, ausgerissene Leitpfosten im Bereich des Hubschrauberlandeplatzes, ein umgeknicktes Hinweisschild, sowie aufgesprühte Graffiti auf dem Zugangsweg zum Hubschrauberlandeplatz zeugten von der Anwesenheit einer Personengruppe.

Der Hubschrauberlandeplatz bzw. der Luftrettungsverkehr musste bis 23.15 Uhr gesperrt werden, da eine Gefährdung durch aufgewirbelte herumliegende Gegenstände beim Anflug eines Hubschraubers nicht auszuschliessen war. Einem aufgefundenen Einkaufsbeleg zu Folge wurden die Flaschen wohl um 18.39 Uhr in einem näher gelegenen Einkaufsmarkt gekauft.

Personen, die Angaben zu der Personengruppe machen können, werden gebeten, mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 0049 7531 9950, Kontakt aufzunehmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.