/// Rubrik: Polizeimeldungen

Brand in Werkstatt

Arbon – Am Sonntag kam es aus noch ungeklärten Gründen in einer Werkstatt in Arbon zu einem Brand. Eine Person zog sich leichte Verletzungen zu.

Beim Brand entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. (Bild: Kapo TG)

Beim Brand entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. (Bild: Kapo TG)

Ein 27-jähriger Mann war in einer Werkstatt an der Landquartstrasse mit Arbeiten an einem Fahrzeug beschäftigt, als gegen 16 Uhr aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer ausbrach. Kurz Zeit später stand das Objekt im Vollbrand. Die Stützpunktfeuerwehr Arbon bekämpfte in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Egnach den Brand. Im Einsatz standen rund 75 Feuerwehrleute.

Der 27-Jährige zog sich leichte Verletzungen am Arm zu und wurde wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital eingewiesen.

Die genaue Brandursache ist noch unklar. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau nahm umgehend die Arbeit auf.

Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere zehntausend Franken belaufen.

Während den Löscharbeiten blieb die Landquartstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Feuerwehr erstellte eine Umleitung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.