/// Rubrik: Polizeimeldungen

Bei Selbstunfall mit Roller verletzt

Tägerwilen – Bei einem Selbstunfall zog sich am Donnerstag in Tägerwilen der Lenker eines Rollers unbestimmte Rückenverletzungen zu. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

(Bild: kb)

(Bild: kb)

Der 62-jährige Mann fuhr kurz nach 17 Uhr mit seinem Motorrad auf der Konstanzerstrasse Richtung Bahnhof Tägerwilen-Gottlieben. Unmittelbar nach der Bahnunterführung verlor er aus bisher ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte in den Dorfbach. Weil der verletzte Mann gegenüber den Einsatzkräften von Kantonspolizei und Rettungsdienst über starke Rückenschmerzen klagte, wurde die Rega aufgeboten, und der Mann wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Am Roller entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Während der Unfallaufnahme und Spurensicherung durch die Kantonspolizei Thurgau sowie der Bergung des Verletzten und seines Fahrzeuges kam es an der stark frequentierten Unfallstelle zu einem Verkehrsstau in beide Richtungen. Einsatzkräfte des Grenzwachtkorps unterstützten die Kantonspolizei bei der Verkehrsleitung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.