/// Rubrik: Region | Topaktuell

Rechnungen werden bewilligt

Herrenhof/Langrickenbach – Keine Diskussion erforderten die Jahresrechnungen 2012 der Politischen und der Schulgemeinde Langrickenbach. Beide schliessen besser ab als budgetiert.

(Symbolbild: archiv)

(Symbolbild: archiv)

In Langrickenbach läuft alles nach Plan, oder sogar besser. Alle Traktanden wurden am vergangenen Montagabend von 66 Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern einstimmig angenommen, lediglich bei der Einbürgerung gab es zwei Gegenstimmen.

Politische Gemeinde
Jahresbericht: 2012 war ein «sehr intensives Jahr», so Vize-Gemeindeammann Urs Schär, das durchaus auch Kopfzerbrechen bereitete. So sei es nicht einfach gewesen, einen Ersatz für Gemeindeschreiber Peter Ebinger zu finden.

Die Gemeinde hat ihre Finanzen im Griff, konnte Frau Gemeindeammann Fabienne Schnyder mitteilen. Die Rechnung 2012 schliesst mit rund 296000 Franken ab. Das positive Ergebnis sei hauptsächlich auf steuerliche Mehreinnahmen zurückzuführen. 200000 Franken werden einem Konto für zusätzliche Abschreibung der Gemeindestrassen zugewiesen, 58000 für zusätzliche Abschreibung der Amtlichen Vermessung 93. Rund 38000 Franken gehen in’s Eigenkapital, das damit auf 1189060 Franken wächst.

Frau Gemeindeammann Schnyder informierte zu den Anschlussarbeiten an die Wasserversorgung Thurtal-Bodensee, welche in etwa einem Monat abgeschlossen sein sollten. Eine Antwort auf seine Frage von der letzten Versammlung erhielt Albert Stähli: Das Verhältnis von Planungs- und Ingenieurkosten zu den gesamten Kosten beläuft sich bei Gemeindeprojekten zwischen sechs und 14 Prozent. Dem nicht anwesenden Peter Ebinger sprach Schnyder ganz herzlichen Dank für seinen enormen Einsatz aus. Urs Schär bedankte sich bei den pflichtbewussten Winterdienstlern der Gemeinde für die geleistete Arbeit und verlas den Dankesbrief eines Einwohners. Albert Stähli bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung.

Schulgemeinde
Die Rechnung der Schulgemeinde schliesst mit einem Gewinn von rund 160417 Franken ab (Budget: +6038 Franken). Auch hier tragen die Steuereinnahmen einen wesentlichen Teil zum positiven Ergebnis bei, erklärte Schulpräsident David Felleiter. An anderen Stellen konnte gespart werden: So kostet etwa die Reparatur der Storen der Loowisen-Halle viel weniger, weil die Verwaltung eine kostengünstigere Firma dafür finden konnte.

Die scheidende Schulleiterin Claudia Strässle gab Einblick in das Schulgeschehen. Ihre Nachfolgerin Sybille Flückiger wurde kurz vorgestellt, ebenso die neue Kindergärtnerin Heidi Schenk und Unterstufenlehrerin Tamara Bitzer.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.