/// Rubrik: Sport

Sieg und Niederlage für FC Tägerwilen

Fussball – Nach der 2:3-Niederlage unter der Woche gegen Gossau und dem 3:0-Sieg gegen Wittenbach am Wochenende beendet der FC Tägerwilen seine zweite Englische Woche in Folge mit einer durchzogenen Bilanz.

(Symbolbild)

(Symbolbild)

Kaum hatte man sich versehen, schon lag der FC Tägerwilen mit 0:3 in Rücklage. Die Gossauer hatten zielstrebig das Böhm Team in den ersten Minuten der Partie überrannt. Danach kam der Gastgeber besser ins Spiel und vermochte bis zum Halbzeitpfiff auf 2:3 zu verkürzen. Mit grossen Erwartungen wurde der Sturmlauf im zweiten Abschnitt erwartet. Der Schwung aus dem Ende des ersten Abschnittes wurde aber erstaunlicherweise nicht mitgenommen. So blieb es bei der knappen Niederlage. Der Gast verstand es im zweiten Abschnitt die wenigen kreativen Tägerwiler Ideen schon im Ansatz zu unterbinden und verdiente sich somit die drei Punkte redlich.

Abgeklärter Sieg gegen Wittenbach
Andy Böhm hatte seine Lehren aus dem Spiel gegen Gossau gelernt und fand, insbesondere für seine Abwehr, die richtigen Worte vor dem Spiel gegen Wittenbach. Kompromisslos wurde zur Sache gegangen. So musste über die gesamte Spieldauer nur ein-zweimal um die Null auf der Anzeigetafel gezittert werden. Wittenbachs Routinierstürmer Marc Blumer versuchte sein Glück. Er bekam aber zu wenig Unterstützung aus den eigenen Reihen um den Unterschied zwischen den Mannschaften wett zu machen. Auf der Tägerwiler Offensivseite standen dem die agilen Trigo und Blatto gegenüber welche die Gästeabwehr munter unterhielten.

Das 1:0 erzielte Quentmaier kurz vor der Pause souverän per Elfmeter und unterstrich somit seine derzeitige Form. Auch im zweiten Abschnitt bestimmte Tägerwilen das Geschehen ohne aber die Defensive zu entblössen. Es wurde geduldig zugewartet. Nach einer Stunde, Longo flankte, Blatto mit der Hacke und Trigo musste nur noch einschieben, 2:0. Einige Minuten später umgekehrte Reihenfolge. Trigo tankte sich durch und legte mustergültig zurück auf Blatto welcher gekonnt zum Endstand einschoss. Auch bot sich A-Junior Cea noch eine gute Gelegenheit. Jedoch konnte der Neuling leider nicht einnetzen, zeigte aber bereits sein Können um auch in der Zukunft berücksichtigt zu werden.

Mit drei Punkten aus den letzen beiden Partien ist der Zug um die Tabellenspitze zwar abgefahren, aber eine erfolgreiche Rückrunde wird weiterhin angestrebt. Besonders im anstehenden Derby gegen den Tabellenleader, Calcio Kreuzlingen, will das Team seine Klasse zeigen. Gilt es doch schon die ersten Abstimmungen für die neue Saison zu finden.

FC Tägerwilen – FC Wittenbach

Tägermoos. – 120 Zuschauer.

Tore: 37. Min. Quentmaier 1:0, 56. Min Trigo 2:0, 80. Min Blatto 3:0

Tägerwilen: Eberle, Benz Pascal, Benz Roger, Kühne, Roth (30. Mangold), Kasalar, Longo (74. Cea), Quentmaier, Dakora, Trigo, Blatto

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.