/// Rubrik: Polizeimeldungen

Kantonspolizei Thurgau besetzt Kaderstelle neu

Frauenfeld – Die Kantonspolizei Thurgau hat eine wichtige Kaderstelle neu besetzt: Michel Freund wird per 1. Juli Chef Region Ost der Aussendienste. Gleichzeitig wird er zum Polizeioffizier befördert.

Michel Freund. (Bild: zvg)

Michel Freund. (Bild: zvg)

Der 40-jährige Michel Freund leitet seit 2009 den Hauptposten der Kantonspolizei Thurgau in Romanshorn mit zehn Polizistinnen und Polizisten. Als Chef der Region Ost der Aussendienste zeichnet Freund künftig verantwortlich für die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den fünf Hauptposten Amriswil, Arbon (mit Posten Neukirch-Egnach), Bischofszell (mit Posten Sulgen), Romanshorn und Weinfelden (mit Posten Bürglen und Märstetten).

In den drei  Aussendienst-Regionen der Kantonspolizei Thurgau arbeiten rund 180 Polizistinnen und Polizisten, stationiert auf 28 Polizeiposten. Sie stellen die polizeiliche Grundversorgung und den Service Public sicher, sechs Patrouillenfahrzeuge der Aussendienste sorgen rund um die Uhr für die sichtbare Präsenz der Kantonspolizei im Thurgau.

Michel Freund wird mit der neuen Aufgabe zum Leutnant befördert, und er wird Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der Kantonspolizei Thurgau. Er tritt die Stelle am 1. Juli 2013 an. Der langjährige Chef Region Ost, Oberleutnant Heinz Wenger, geht Ende 2013 in Pension.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.