/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Neues Leben in Kurzrickenbach

Kreuzlingen – Für grosses Aufsehen, wenn nicht gar Entsetzen, sorgte der Umzug der Postfiliale an der Romanshornerstrasse 69 ins Ziil-Center im Juni vergangenen Jahres. Vom Ausbluten Kurzrickenbachs und fehlender Nahversorgung war die Rede. Jetzt eröffnet die Kreuzlinger Bäckerei Bürgin eine Zweigstelle in den bisher leerstehenden Geschäftsräumen.

Vorfreude auf die Eröffnung der Bürgin-Filiale an der Romanshornerstrasse (v.l.): Edith und Daniel Bürgin sowie Jacqueline Helbling und Kurt Bürgin füllen damit eine grosse Nahversorgungslücke in Kurzrickenbach. (Bild: sb)

Vorfreude auf die Eröffnung der Bürgin-Filiale an der Romanshornerstrasse (v.l.): Edith und Daniel Bürgin sowie Jacqueline Helbling und Kurt Bürgin füllen damit eine grosse Nahversorgungslücke in Kurzrickenbach. (Bild: sb)

Die Schliessung der Postfiliale war wochenlang Gesprächsthema Nummer eins, viele Bewohner Kurzrickenbachs – allen voran Quartiervereinspräsident Martin Müller – wollten es nicht hinnehmen, für Postgeschäfte künftig ins «zu weit entfernte» Ziil-Center zu müssen. Unterstützung kam damals auch von Peter Markstaller, Präsident von Gewerbe Keuzlingen. Dieser zeigte sich selbst ein dreiviertel Jahr später, an der Jahresversammlung des Vereins Ende Februar, enttäuscht darüber, dass sich der Stadtrat nicht vehement genug gegen den Wegzug der Post aus Kurzrickenbach gewehrt habe.

Mittlerweile allerdings scheinen die Wogen im Quartier wieder geglättet, gross ist die Freude über den genussvollen «Neuzugang». Im Juni ist es so weit, dann verfügt die Bäckerei Bürgin über zwei Standorte in Kreuzlingen. Die Bürgins freuen sich bereits über ihre Expansion: «Damit wollen wir den Bedarf in Kurzrickenbach decken.»

Neben ihren feinen Backwaren bietet die Familie in der neuen Filiale auch ein kleines Café. «Unser Geschäft soll sich auch zu einem lebendigen Treffpunkt im Ort entwickeln, an dem sich jeder wohlfühlt», wünschen sich die Bürgins. Dass aus dem Wunsch Wirklichkeit wird, dafür wollen die beiden neuen Verkäuferinnen sorgen, die zusätzlich zum bestehenden Team aus 22 Mitarbeitern eingestellt wurden. In der Filiale an der Romanshornerstrasse 69 wird aber lediglich verkauft, die Produktion findet weiterhin im Hauptgeschäft an der Hauptstrasse statt.

Die Bäckerei und Konditorei Bürgin wurde im Mai 1987 von Kurt und Edith Bürgin von der Familie Hofmann übernommen. Die nächste Generation steht auch schon parat. Sohn Daniel macht gerade seine Meisterprüfung als Bäcker-Konditor und wird mit seiner Freundin Jacqueline Helbling, gelernte Köchin mit Zusatzlehre als Konditor Confiseurin, den Betrieb demnächst übernehmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.