/// Rubrik: Polizeimeldungen

Über 40 Einbruchdiebstähle aufgeklärt

Frauenfeld – Die Kantonspolizei Thurgau hat einem 51-jährigen Kroaten nach umfangreichen Ermittlungen über 40 Einbruchdiebstähle, mehrheitlich im Hinterthurgau, nachgewiesen.

(Bild: kb)

(Bild: kb)

Der Mann wurde im Dezember 2011 im Kanton Zug festgenommen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass ihm aufgrund von DNA-Spuren mehrere Einbruchdiebstähle im Kanton Thurgau zugeordnet werden können. Der Beschuldigte wurde daraufhin der Kantonspolizei Thurgau zugeführt.

Nach umfangreichen Ermittlungen im Rahmen einer Strafuntersuchung der Staatsanwaltschaft Frauenfeld konnte die Kantonspolizei Thurgau dem Mann über 40 Einbruchdiebstähle nachweisen. Der Kroate verübte die Taten im Zeitraum von 2004 bis 2011 vorwiegend in der Region Hinterthurgau. An den Tatorten sicherte der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau jeweils DNA-Spuren. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass diese Spuren mit der DNA des Beschuldigten übereinstimmen.

Das Deliktgut, bestehend aus Bargeld, Schmuck und elektronischen Geräten, hat einen Wert von rund 86’000 Franken. Der Täter verursachte zudem Sachschaden in der Höhe von rund 21’500 Franken.

Der Mann befindet sich im vorzeitigen Strafvollzug.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.