/// Rubrik: Polizeimeldungen

Warth-Weiningen – Aus noch ungeklärten Gründen kippte am Donnerstag bei Warth-Weiningen ein Lastwagen. Der Chauffeur verletzte sich leicht. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Der Lastwagen blockierte beide Fahrbahnen. (Bild: Matthias Graf/Kantonspolizei Thurgau)

Der Lastwagen blockierte beide Fahrbahnen. (Bild: Matthias Graf/Kantonspolizei Thurgau)

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau fuhr der 41-jährige Chauffeur kurz nach 16.30 Uhr mit seinem 2-Achs-Kipper auf der Weststrasse aus Richtung Frauenfeld kommend gegen Warth-Weiningen. Aus noch ungeklärten Gründen kippte der mit Betonschutt beladene Lastwagen im Bereich der Linkskurve nach der Rohrerbrücke auf die Seite und blockierte beide Fahrbahnen.

Der Chauffeur konnte sich selbst aus der Kabine befreien und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Spital eingewiesen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld wurde beim Chauffeur eine Blutprobe angeordnet.

Während der Unfallaufnahme und Bergung des Lastwagens durch eine Spezialfirma blieb die Weststrasse zwischen Frauenfeld und Warth-Weiningen gesperrt. Die Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld und die Feuerwehr Thur-Seebach erstellten eine Umleitung.

Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten.

Zeugenaufruf
Wer Angaben zum Unfallhergang machen kann oder Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Gachnang unter Tel. 052 725 44 90 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.