/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Erfolgreicher Lückenschluss im Kulturbereich

Kreuzlingen. Seit nahezu zwei Jahren gibt es nun schon das Kultur- und Veranstaltungscafé «Out of Bounds» in der Kirchstrasse 1 in Kreuzlingen. Der gleichnamige Verein hatte sich zum Ziel gesetzt, eine Lücke im kulturellen Leben der Stadt zu schliessen – mit Erfolg.

Antje Nesensohn vom «Out of Bounds». (Bild: tm)

Antje Nesensohn vom «Out of Bounds». (Bild: tm)

Was im September 2011 mit viel Zuversicht, Hoffnung und Tatendrang begann, ist mittlerweile aus dem Kreuzlinger Veranstaltungsprogramm nicht mehr wegzudenken. Von Beginn an mit dabei ist Antje Nesensohn, die bei einer evangelischen Freikirche in Kreuzlingen tätig und auch bei den Nachtwanderern engagiert ist: «Es ist ein Projekt von den Freikirchen Father’s House und Vineyard, aber offen für alle.»

Und in der Tat hat das «Out of Bounds» ein bunt gemischtes Publikum von Jung bis Alt, «auch wenn uns die Jugendlichen etwas fehlen», bedauert Nesensohn. Dafür kämen hauptsächlich Senioren und Mütter mit Kindern immer wieder gerne, um die alternative Szene bei Kaffee und Kuchen zu geniessen. Für die lieben Kleinen wurde eigens eine Spielecke eingerichtet. «Einmal im Monat gibt es bei uns Veranstaltungen, wie Konzerte oder ähnliches, die recht gut besucht sind», freut sich Antje Nesensohn.

Gäste auch aus Konstanz
Auch aus Konstanz fänden zu den Konzerten immer wieder Besucher den Weg über die Grenze. Antje Nesensohn stellt «eine gewisse Gegenbewegung» fest: «Sie mögen unser Grossstadt-Flair und, dass es etwas alternativer ist.» Die Diplom-Sozialarbeiterin will aber noch eine «grosse Zielgruppe» für das «World-Café» gewinnen – die PH-Studenten. «Hier sind Überlegungen für konkrete Angebote im Gange, ebenso wie für ein Sprachcafé mit Englisch-Konversation.»

Das «Out of Bounds» hat sich aber auch als Veranstaltungsort für diverse Vereine und Institutionen einen Namen gemacht, verfügt es doch über einen recht grossen Saal mit Bühne und Technik. So hält hier neben den beiden genannten Freikirchen auch eine brasilianische Gemeinde sonntags ihre Gottesdienste ab und einmal im Monat treffen sich Jugendliche zum überkonfessionellen Gottesdienst (godi), der nächste am 23. Juni, um 19 Uhr. Und Carmen Ramos bietet hier immer wieder Flamencokurse an.

Viel verändert hat sich in der kurzen Zeit natürlich nicht, vor allem nicht an der weltoffenen Ausrichtung des Cafés. «Unsere Öffnungszeiten haben wir aber an die Bedürfnisse der Gäste angepasst», erklärt die 36-Jährige. Wie sich zeigte, ist vormittags wenig los, dafür aber eher am späten Nachmittag und gegen Ende der Woche. So ist das «Out of Bounds» jetzt donnerstags und freitags von 15 bis 19 Uhr und am Samstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet sowie zu den jeweiligen Veranstaltungen, die auch in der KreuzlingerZeitung regelmässig angekündigt werden.

Weitere Infos: www.outofbounds.eu

Share Button

One thought on “Erfolgreicher Lückenschluss im Kulturbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.