/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Schwerer Unfall auf B33

Konstanz – Am Montagabend gegen 20:30 Uhr fuhr ein 38-Jähriger mit seinem Ford Focus auf der B 33 in Richtung Konstanz.

(Bild: Arno Bachert/pixelio.de)

(Bild: Arno Bachert/pixelio.de)

An der Westtangente zwischen der Gemeinde Reichenau und Konstanz Wollmatingen bog er nach links auf die L 221 (Westtangente) ab und übersah dabei den Mercedes eines 30-Jährigen, der auf der B 33 stadtauswärts fuhr. Es kam zur Kollision zwischen dem Ford und dem Daimler des 30-Jährigen, welcher darauf nach rechts gegen die Leitplanke schleuderte.

Der Mercedes eines 55-Jährigen, welcher schräg hinter dem Daimler des 30-Jährigen fuhr, wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Durch die Kollision wurden die Insassen des Fords leicht verletzt, der 30-Jährige Fahrer des Mercedes und sein 20-jähriger Beifahrer schwer. Sie mussten durch die Freiwillige Feuerwehr Konstanz, welche mit 21 Mann vor Ort war, aus dem Fahrzeug herausgeschnitten und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20000 Euro, an den beiden Mercedes insgesamt ca. 20500 Euro. Zur Unfallzeit dürfte die Ampel vermutlich nicht in Betrieb gewesen sein. Die B33 musste bis ca. 00:45 Uhr auf dem Teilstück Kindlebildkreuzung bis Riedstrasse komplett gesperrt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Konstanz wurde ein Sachverständiger mit der Untersuchung des Unfallgeschehens betraut. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz zu melden, Tel. 0049 7531 9950.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.