/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Stützpunkt Thurgau kehrt erfolgreich aus Deutschland zurück

Karate – Dank einem super Teamgeist und sehr guter Vorbereitung kehrten die Sportler aus den Dojos Karatecenter Reto Kern Kreuzlingen, Ren Shin Kan Weinfelden und dem Wado Karate Dojo St. Gallen erfolgreich aus Deutschland zurück.

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Am Freitagmorgen fuhr Stützpunkttrainer Reto Kern leicht angespannt auf das, was kommt, mit elf Athletinnen und Athleten und einer Betreuerin nach Merseburg bei Leipzig. Man sah in der Stadt nichts mehr von den Überschwemmungen und das Turnier konnte in der vorgesehenen Halle durchgeführt werden, obwohl sie Anfang Juni fast überflutet worden war. Nach der achtstündigen Fahrt standen noch gemeinsames Nachtessen, Hallenbesichtigung und Teamsitzung auf dem Programm, bevor die Beteiligten schlafen gehen konnten.

Der Samstagmorgen startete mit den Kata Wettkämpfen. Jason Witzig, Kim Grob, der die Sportschule NET ab August 2013 besuchen wird, und Mirjana Milosevic erkämpften sich Medaillen und waren so massgeblich für den Erfolg des ganzen Teams verantwortlich. So legten sie die Latte für die Kumite WettkämpferInnen hoch und spornten diese zu starken Leistungen an. Jede und jeder bereitete sich optimal nach ihren oder seinen persönlichen Bedürfnissen auf die Kategorie vor. Alle halfen einander bei der Vorbereitung oder beim Coaching und freuten sich über den Erfolg der anderen.

Topleistungen abgerufen
Dank diesem Teamgeist konnten alle Topleistungen abrufen. An diesem Turnier war es sogar möglich, dass die Wettkämpfer eine Alterskategorie höher starteten. Diese Chance nutzen die Wettkämpfer, die die NET besuchen, um noch mehr Wettkampferfahrung zu holen und ihre Grenzen auszuloten. Der NET Schüler Massimo Salvati gewann – wie schon öfter dieses Jahr – fast alle Kämpfe. Obwohl er erst 15 ist, konnte ihn auch in der U18 Kategorie niemand stoppen.

Salvati wird nach den Sommerferien das Sport-KV in Kreuzlingen besuchen. Auch Mukunthan Premraj aus Weinfelden zeigte, dass er taktisch viel gelernt und starke Fäuste hat und brachte die Gegner fast zur Verzweiflung. Premraj wird noch ein Jahr an der NET bleiben. Alina Lombardo konnte ihre NET Zeit mit einem Sieg an diesem Turnier sehr gut beenden. Sie wird nach den Sommerferien in die PMS wechseln.

Am Schuss der Veranstaltungen fanden die Team-Wettkämpfe statt. Diese sind jeweils besonders emotional, wie z.B. als Lorena Converano im Finale in der Letzen Sekunde noch aus dem 5:5 ein 6:5 machte und so dem Damen U16 Team den Sieg ermöglichte.

Die Rückfahrt ging in bester Stimmung wie im Flug vorbei und alle können stolz auf ihre Leistung in die verdienten Sommerferien gehen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.