/// Rubrik: Region

Musik und Gschwellti à discrétion

Güttingen – Auf dem Seidenhof in Güttingen findet am Sonntag zum 19. Mal der Gschwellti-Plausch statt. Zu Gschwellti, Käse und Salat gibt es musikalische Unterhaltung. Ein Dessertbuffet sorgt für die süsse Versuchung. Zudem öffnet der neue Hofladen seine Türen. (Text: Daniela Ebinger)

Vreni und Tristan Rutishauser freuen sich auf viele Gäste bei ihrem Hoffest. (Bild: Daniela Ebinger)

Vreni und Tristan Rutishauser freuen sich auf viele Gäste bei ihrem Gschwellti-Plausch. (Bild: Daniela Ebinger)

Die Kartoffeln sind geerntet. Der Käse ist bereit und der Salat darf noch kurz im Garten weiterwachsen. Am Sonntag findet auf dem Seidenhof zum 19. Mal der Gschwellti-Plausch statt. Der Anlass auf dem Landwirtschaftsbetrieb an der Hauptstrasse von Güttingen nach Kesswil organisiert die Familie Rutishauser zusammen mit dem Musikverein Eintracht Güttingen. Der Landwirt Tristan Rutishauser ist seit eh und je im Vereinsvorstand mit dabei. Um die Vereinskasse aufzubessern, suchten sie vor 20 Jahren nach einer Aktivität.

Kartoffelernte seit zwei Generationen
Auf dem Landwirtschaftsbetrieb Seidenhof gehört die jährliche Kartoffelernte seit zwei Generationen dazu. «Anfangs Juni sind die Frühkartoffeln beliebt», sagt Vreni Rutishauser. Die  Bauern-Familie wollte auf ihrem Betrieb eine Eigenheit kreieren. Dabei entstand mit dem Musikverein Eintracht zusammen der Gschwellti-Plausch. Das Ehepaar mag sich noch gut an die erste Durchführung erinnern. «Es war bescheiden und einfach – mit rund 100 Gästen», sagt der Landwirt. Mit den Jahren hat sich der Anlass nicht nur bis weit über die Region und die Landesgrenze hinaus herumgesprochen, sondern auch die Anzahl der Gäste bis zum achtfachen gesteigert. «Wir sind professioneller geworden», sagt Vreni Rutishauser.

Verführerisches Dessertbuffet mit Musik
50 Helfer der Musikfamilie sorgen für das Wohlergehen der Gäste. 200 Kilogramm Gschwellti werden gekocht und 70 Kilogramm Käse aus der Region bereitgestellt. Zudem sorgen die Frauen des Musikvereins für ein hausgemachtes, verführerisches Dessertbuffet. Für die hitzigen Gäste gibt es Glace mit frischen Beeren. Zum Frühschoppenkonzert spielt die Blasmusikkapelle Heidiland auf und über Mittag sorgt eine rumänische Gastkapelle aus Nadlac für die musikalische Unterhaltung.

Für 20 Franken à discrétion
Für 20 Franken ist mit musikalischer Unterhaltung Gwschellti, Käse und ein Salatbuffet à discrétion erhältlich. Der Gschwellti-Plausch beginnt um 10 Uhr. Vorreservationen sind möglich und bis um 11 Uhr einzulösen.

Seit 23 Jahren führt die Familie den Hofladen. Kontinuierlich vergrösserte sich mit den Jahren das Sortiment. In den neuen Räumlichkeiten bieten sie allerlei frische Produkte vom Hof und der Hofbäckerei an. Zudem ergänzen regionale Anbieter das Sortiment. Am Gschwellti-Plausch besteht die Möglichkeit auch hinter der Theke in alle Räume Einblick zu gewinnen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.