/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Zwei SCK Schwimmer an der Junioren-EM

Schwimmen – Patrik Schwarzenbach und Aleksi Schmid vom Schwimmclub Kreuzlingen werden an den Junioren-Europameisterschaften (10. bis 14. Juli in Poznań, Polen) für Swiss Swimming an den Start gehen. (Text: Roland Keller)

Aleksi Schmid in seinem Element. (Bild: zvg)

Aleksi Schmid in seinem Element. (Bild: zvg)

An der JEM 2013 sind Jugendliche in der Alterskategorie 1995/1996 bei den Männern und 1997/1998 bei den Damen startberechtigt. Patrik Schwarzenbach und Aleksi Schmid (beide Jahrgang 1996) müssen sich somit gegen ältere Konkurrenten behaupten.

Seehunde verbringen ca. 80 Prozent ihres Lebens im Wasser und 20 Prozent an Land; bei den zwei Spitzenathleten vom SC Kreuzlingen verhält es sich genau umgekehrt, was aber immer noch sehr beachtlich ist. In einem Jahr legen sie rund 2500 km Trainingskilometer im Pool zurück, was in etwa 40 Mal der Länge des Bodensees entspricht! Beide opfern den grössten Teil Ihrer Freizeit mit viel Leidenschaft, Einsatzbereitschaft und Disziplin dem Schwimmsport.

Patrik Schwarzenbach
Patrik war schon früh in seiner Karriere ein sehr erfolgreicher Schwimmer und ist mehrfacher Schweizer Meister  in verschiedenen Schwimmlagen, seinen ersten nationalen Titel holte er im Jahre 2008. In den letzten Jahren hat er sich auf die Bruststrecken spezialisiert und wird deshalb an den JEM hauptsächlich in der Brustlage starten. Patrik besucht die Pädagogische Maturitätsschule (PMS) in Kreuzlingen mit Fachrichtung Sport was ihm ermöglicht, den grossen Trainingsaufwand zu bewältigen. Als Captain der U17 Mannschaft hat er ausserdem dieses Jahr einen Schweizermeistertitel im Wasserball errungen. Patrik ist sehr ehrgeizig, zielstrebig und überaus fokussiert. Er kann sich auch nach einer Verletzung oder einem Formtief ausgezeichnet selbst motivieren. Es ist ihm zuzutrauen, dass er über die Brust Distanzen bis in die Halbfinals (die besten 16) vorstossen oder sogar einen Final erreichen kann.
 
Aleksi Schmid
Aleksi hat vor allem in den letzten zwei Jahren auf sich aufmerksam gemacht. Er ist ein sehr vielseitiger Schwimmer, der in den Lagen Freistil, Delphin und Rücken ganz an der Spitze in seinem Jahrgang in der Schweiz zu finden ist. Über die 100m Delphinstrecke ist ihm dieses Jahr ein Altersrekord gelungen, was so viel heisst, dass noch nie zuvor ein 17-jähriger in der Schweiz schneller geschwommen ist. Aleksi trainiert seit einem Jahr an der Swiss Swimming Base in Tenero, wo er in einer Wohngemeinschaft mit anderen Schwimmern lebt und die Handelsschule besucht. Aleksi gilt als talentierter und disziplinierter Schwimmer der mit seiner Grösse die besten körperlichen Voraussetzungen mitbringt. Für ihn wird es vor allem darum gehen, an den JEM persönliche Bestzeiten zu erreichen und als Mitglied der Staffel die Schweizer Farben gebührend zu vertreten.

Am Montag über Berlin nach Poznań
Die Schweizer Junioren Nationalmannschaft fliegt am Montag, 8. Juli, nach Berlin, von wo aus es mit einem Reisebus ins polnische Poznań weiter geht. Den jungen Schwimmerinnen und Schwimmern bleiben dann knappe zwei Tage zur Akklimatisation. Die JEM gilt landläufig als wichtigster Sportanlass für Nachwuchsathleten. Wer sich gegen die internationale Konkurrenz im Jahrgangsvergleich durchsetzen kann, hat die grössten Chancen, später  bei den «Grossen» weitere Erfolge feiern zu können. Patrik Schwarzenbach und Aleksi Schmid erhalten 2013 und – falls sie das Leistungsniveau halten – 2014 die Chance, sich mit den Besten ihres Alters zu messen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.