/// Rubrik: Polizeimeldungen

Beim Bahnhof bedrängt

Romanshorn – Beim Bahnhof in Romanshorn wurde am Donnerstag ein Mann von zwei Unbekannten bedrängt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau sass der 21-Jährige gegen 18.30 Uhr auf einer Sitzbank beim Perron zu den Gleisen 4 und 5, als er von zwei unbekannten Männern bedrängt wurde. Diese spritzten im angeblich Pfefferspray ins Gesicht und versuchten ihm die Tasche ab der Sitzbank zu entwenden. Danach verschwanden sie ohne Deliktsgut in unbekannter Richtung.

Nach dem Vorfall begab sich das Opfer nach Hause und verständigte rund eine Stunde später die Kantonspolizei Thurgau. Der Mann zog sich eine geringfügige Verletzung am Fuss zu, als er sich gegen die Unbekannten wehrte.

Ein Täter war rund 175 bis 180 Zentimeter gross, sehr schlank und hatte kurze, gewellte blonde Haare. Er trug eine hellblaue Jeanshose mit Rissen am rechten Hosenbein, ein weisses T-Shirt, eine graue Strickjacke und eine braune, béretähnliche Kopfbedeckung sowie ein schwarzes Halstuch. Der Mann sprach Thurgauer Dialekt und schob ein Velo neben sich her.

Der zweite Täter trug schwarze Hosen, eine schwarze Strickjacke und eine Sonnenbrille. Er hatte sehr kurze Haare oder eventuell eine Glatze.

Zeugenaufruf
Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Romanshorn unter Tel. 071 221 42 00 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.